BGH, Urteil vom 5. Dezember 2008 – V ZR 144/07

§ 823 BGB, § 3 GewO§34cDV, § 7 GewO§34cDV

a) Das an den Bauträger gerichtete Verbot, Zahlungen entgegenzunehmen, ohne dass die in § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 4 MaBV genannten Voraussetzungen vorliegen, bezweckt den Schutz des Erwerbers vor Vermögensschädigungen durch ungesicherte Vorleistungen. Die Verbraucherschutzbestimmung soll in Kombination mit § 3 Abs. 2 MaBV sicherstellen, dass Leistungen des Erwerbers ein entsprechender Gegenwert gegenübersteht (vgl. BGH v. 30.9.2004 – VII ZR 458/02, BGHZ 160, 277 [281] = MDR 2005, 267; v. 22.12.2000 – VII ZR 310/99, BGHZ 146, 250 [258] = MDR 2001, 503; v. 22.10.1998 – VII ZR 99/97, BGHZ 139, 387 [390] = MDR 1999, 32). Sie ist daher ein Schutzgesetz i.S.d. § 823 Abs. 2 BGB (ebenso: OLG FrankfurtBitte wählen Sie ein Schlagwort:
OLG
OLG Frankfurt
v. 23.12.2004 – 24 U 85/03, OLGReport Frankfurt 2005, 478 f.; OLG CelleBitte wählen Sie ein Schlagwort:
OLG
OLG Celle
ZfIR 2001, 412 [414]; OLG HammBitte wählen Sie ein Schlagwort:
OLG
OLG Hamm
v. 22.4.1998 – 12 U 37/97, OLGReport Hamm 1998, 298 = NJW-RR 1999, 530 f.; Palandt/Sprau, BGB, 68. Aufl., § 823 Rz. 66; Bamberger/Roth/Spindler, BGB, 2. Aufl., § 823 Rz. 222; Basty, Der Bauträgervertrag, 5. Aufl., Einleitung Rz. 83; Grziwotz/Bischoff, MaBV, § 3 Rz. 210; a.A. OLG DresdenBitte wählen Sie ein Schlagwort:
OLG
OLG Dresden
v. 27.6.1997 – 7 U 860/97, NJW-RR 1997, 1506 f.). Entsprechendes gilt für § 7 MaBV, der ebenfalls den Schutz des vorauszahlenden Erwerbers bezweckt. Die Vorschrift soll sicherstellen, dass der Erwerber entweder die zugesagten Leistungen des Bauträgers oder aber die Rückzahlung seiner Mittel erhält, wenn der Wert der Leistung des Bauträgers hinter dem zurückbleibt, was der Bauträger schuldet (BGH v. 5.4.2005 – XI ZR 294/03, BGHZ 162, 378 [382] = MDR 2005, 1064; Urt. v. 19.7.2001 – IX ZR 149/00, NJW 2001, 3329 ff.; Urt. v. 21.1.2003 – XI ZR 145/02, MDR 2003, 465 = NJW-RR 2003, 592).

b) Eine Bürgschaft gem. § 7 MaBV sichert auch den Anspruch auf Verschaffung des Eigentums an dem verkauften Grundstück.

 

Schlagworte: Außenhaftung, Makler- und Bauträgerverordnung, Verletzung von Schutzgesetzen nach § 823 Abs. 2 BGB

Kommentieren ist momentan nicht möglich.