BGH, Urteil vom 9. Dezember 1968 – II ZR 33/67

HGB §§ 117, 127, 161

Dem einzigen persönlich haftenden Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft kann zwar die Geschäftsführungsbefugnis, nicht aber die Vertretungsbefugnis entzogen werden.

Schlagworte:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.