BGH, Vereinigte Große Senate, Beschluss vom 16. September 2016 – VGS 1/16

BGB § 253

Bei der Bemessung einer billigen Entschädigung in Geld nach § 253 Abs. 2 BGB (vormals § 847 BGB aF) können alle Umstände des Falles berücksichtigt werden. Die wirtschaftlichen Verhältnisse des Schädigers und des Geschädigten können dabei nicht von vornherein ausgeschlossen werden.

Schlagworte:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.