OLG Frankfurt a. M., Beschluss vom 09.03.2010 – 20 W 7/10

GmbHG § 5a; UmwG § 123

Der Entstehung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) im Wege der Umwandlung durch Abspaltung zur Neugründung steht die Vorschrift des § 5a Abs. 2 Satz 2 GmbHG entgegen.

Schlagworte: Abspaltung, Gründung, Sacheinlagen, UG (haftungsbeschränkt)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.