OLG Hamm, Beschluss vom 02.11.2011 – I-15 W 402/11, 15 W 402/11

BGB §§ 705 ff.; 1922 ff.; GBO §§ 47, 82

Ist ein gem. § 47 Abs. 2 GBO im Grundbuch eingetragener Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen RechtsBitte wählen Sie ein Schlagwort:
Gesellschaft
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
verstorben, darf das Grundbuchamt dessen Erben nur dann im Wege des Berichtigungszwangs in Anspruch nehmen, wenn es zuvor aufgrund amtwegiger Ermittlungen festgestellt hat, dass nach den bestehenden gesellschaftsvertraglichen Regelungen die Erbfolge sich auch auf den Gesellschaftsanteil des Verstorbenen erstreckt hat.

Schlagworte: BGB-Gesellschaft, Erbengemeinschaft, GbR, Geschäftsanteil, Personengesellschaft

Kommentieren ist momentan nicht möglich.