OLG Hamm, Urteil vom 07. Mai 1984 – 8 U 22/84

§ 38 Abs 2 GmbHG, § 47 GmbHG, § 5 GmbHG

1. Die Anfechtungsklage gegen einen Gesellschafterbeschluß kann auch in der Zwei-Mann-GmbH gegen die Gesellschaft als BeklagteBitte wählen Sie ein Schlagwort:
Gesellschaft
Gesellschaft als Beklagte
gerichtet werden.

2. Fälscht ein Gesellschafter-Geschäftsführer im Rahmen seiner Tätigkeit Abrechnungsbelege, so setzt er damit einen wichtigen Grund für seine Abberufung nach GmbHG § 38 Abs 2, selbst wenn ein konkreter Vermögensschaden der GmbH nicht nachzuweisen ist.

Schlagworte: Aktiv- und Passivlegitimation, Passivlegitimation, Passivlegitimation der Gesellschaft, Zwei-Personen-Gesellschaft

Kommentieren ist momentan nicht möglich.