OLG München, Beschluss vom 16.03.2011 – 31 Wx 64/11

GmbHG § 38

Der Beschluss des alleinigen Gesellschafters einer GmbH über seine eigene Abberufung als alleiniger Geschäftsführer ist regelmäßig rechtsmissbräuchlich und daher unwirksam, wenn er nicht zugleich einen neuen Geschäftsführer bestellt.

Schlagworte: Abberufung, Geschäftsführer

Kommentieren ist momentan nicht möglich.