OLG Naumburg, Urteil vom 17.11.2011 – 4 U 101/10

ZPO § 850

Ein Geschäftsführer und Gesellschafter, der die Hälfte des Stammkapitals einer GmbH hält, kann sich auf den Pfändungsschutz nach § 850 Abs. 3 lit. b ZPO regelmäßig nicht berufen. § 850 Abs. 3 lit. b ZPO erfasst nur Versicherungsrenten solcher Personen, die bei Abschluss des Versicherungsvertrages entweder Beamte oder Arbeitnehmer waren oder in einem Arbeitnehmerähnlichen Beschäftigungsverhältnis standen (BGH, Beschluss vom 15. November 2007, Az.: IX ZB 34/06, zitiert nach juris, Rdnr. 17, 18; BGH, Urteil vom 15. Juni 2010, Az.: IX ZR 132/09, zitiert nach juris, Rdnr. 39; Becker, in: Musielak, ZPO, 7. Aufl., 2009, § 850 Rdnr. 13; Stöber, in: Zöller, ZPO, 28. Aufl., 2010, § 850 Rdnr. 11).

Schlagworte: Geschäftsführer, Gesellschafter, Stammkapital, Verpfändung

Kommentieren ist momentan nicht möglich.