Saarländisches OLG, Beschluss vom 22.03.2010 – 5 W 78/10 – 30, 5 W 78/10

BGB §§ 705 ff.; HGB §§ 1, 105, 161; GBO 39, 47

1. Sind im Grundbuch Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen RechtsBitte wählen Sie ein Schlagwort:
Gesellschaft
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
mit dem Zusatz „als Gesellschafter bürgerlichen Rechts“ als Eigentümer eingetragen, so ist ungeachtet der Fassung der Grundbucheintragung die Gesellschaft Eigentümerin des Grundstücks (vgl. BGH, Urt. v. 25.9.2006 – II ZR 218/05 – NJW 2006; 3716). Ist mithin die Gesellschaft selbst Berechtigte, so ist ein Wechsel auf Gesellschafterebene für die Identität des Rechtsträgers nicht relevant (vgl. KG, Rpfleger 2009, 54; OLG HammBitte wählen Sie ein Schlagwort:
OLG
OLG Hamm
, OLGR Hamm 2008, 230; BayObLG, Rpfleger 2002, 536).

2. Wandelt sich eine Gesellschaft bürgerlichen RechtsBitte wählen Sie ein Schlagwort:
Gesellschaft
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
mit Betrieb eines Handelsgewerbes (§ 1 Abs. 2 HGB) in eine KG (§ 161 HGB) um, so ändert sich hierdurch die Identität der Gesellschaft nicht. Entsprechend hat die Umwandlung einer Gesellschaft bürgerlichen RechtsBitte wählen Sie ein Schlagwort:
Gesellschaft
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
in eine Personenhandelsgesellschaft keine Berichtigung, sondern eine bloße Richtigstellung des Grundbuchs zur Folge (vgl. KG, Rpfleger 2009, 54; OLG HammBitte wählen Sie ein Schlagwort:
OLG
OLG Hamm
, OLGR Hamm 2008, 230; BayObLG, Rpfleger 2002, 536; Schöner/Stöber, Grundbuchrecht, 14. Aufl., Rdn. 985; Meikel/Böttcher, GBO, 10. Aufl., § 22, Rdn. 86; BT-Drucks. 16/13437, S. 25), denn als KG ist die Gesellschaft mit ihrer Firma einzutragen (vgl. §§ 124 Abs. 1, 161 Abs. 2 HGB, § 15 Abs. 1 b) GBV alter und neuer Fassung). Für eine solche Eintragung rein tatsächlicher Art gilt der Voreintragungsgrundsatz nicht (vgl. Demharter, GBO, 26. Aufl., § 39, Rdn. 2).

Schlagworte: BGB-Gesellschaft, GbR, Kommanditgesellschaft, Personenhandelsgesellschaft

Kommentieren ist momentan nicht möglich.