Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Alleingesellschafter

OLG Brandenburg, Urteil vom 27.01.2015 – 6 U 76/13

§ 138 Abs 1 BGB, § 181 BGB, § 546a Abs 1 BGB, § 581 Abs 2 BGB, § 43 Abs 2 GmbHG 1. Eine, wenn auch vorfristige, Erhöhung eines moderaten Pachtzinses im Rahmen einer […]

Saarländisches OLG, Urteil vom 22.01.2014 – 2 U 69/13

AktG § 112 1. Eine Aktiengesellschaft wird in einem Rechtsstreit mit dem (ausgeschiedenen) Vorstandsmitglied durch ihren Aufsichtsrat vertreten (§ 51 Abs. 1 ZPO). Die Vertretungsbefugnis des Aufsichtsrats in einem Prozess der Aktiengesellschaft mit einem Vorstandsmitglied […]

OLG Koblenz, Urteil vom 11.07.2013 – 6 U 1359/12

GmbHG § 43; BGB §§ 314, 626 1. Nach § 43 Abs. 1 GmbHG haben die Geschäftsführer in den Angelegenheiten der Gesellschaft die Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes anzuwenden. In diesem Rahmen hat der Geschäftsführer die […]

Thüringer OLG, Beschluss vom 05.07.2013 – 9 W 287/13

UmwG §§ 20, 122 Bei der Verschmelzung einer Kapitalgesellschaft mit dem Vermögen ihres Alleingesellschafters erfolgt der Vermögensübergang kraft Gesetzes außerhalb des Grundbuchs mit der Eintragung der Verschmelzung in das Handelsregister der übertragenden Kapitalgesellschaft, §§ 122 […]

BGH, Urteil vom 9. April 2013 – II ZR 273/11

BGB § 626; GmbHG §§ 46, 51 a) Nach § 626 Abs. 2 BGB kann die außerordentliche Kündigung des Geschäftsführeranstellungsvertrages nur innerhalb von zwei Wochen erfolgen. Für die die Zweiwochenfrist in Lauf setzende Kenntnis im […]

OLG München, Urteil vom 20.06.2012 – 7 U 3557/11

BGB § 242, 823, 826; GmbHG § 43, 46 1. Im Rahmen einer Stufenklage handelt es sich bei dem zunächst zu prüfenden Auskunftsverlangen um einen Hilfsanspruch, der der Durchsetzung des behaupteten und geltend gemachten Hauptanspruchs dient und […]

OLG Hamm, Urteil vom 13.02.2012 – I-8 U 118/11

GmbHG § 16; AktG §§ 246, 249; ZPO § 256 1. Nach § 16 Abs. 1 S. 1 GmbHG gilt im Verhältnis zur Gesellschaft im Fall einer Veränderung in den Personen der Gesellschafter oder des Umfangs ihrer Beteiligung […]

Schleswig-Holsteinisches OLG, Beschluss vom 01.02.2012 – 2 W 192/11

HGB § 25 1. Äußert das Registergericht eine Rechtsauffassung und verbindet dies mit der Anregung, die Anmeldung zurückzunehmen, ist darin auch dann keine anfechtbare Zwischenverfügung im Sinne des § 382 Abs. 4 FamFG zu sehen, wenn […]

BGH, Urteil vom 12. Juli 2011 – II ZR 58/10

§ 136 Abs 1 AktG, § 47 Abs 4 GmbHG Ebenso wie bei der Einmann-GmbH scheidet auch bei der Einmann-AG der Stimmrechtsausschluss des § 136 Abs. 1 AktG grundsätzlich aus, weil kein Interessengegensatz zwischen einem einzelnen Aktionär […]

BFH, Urteil vom 15.12.2010 – II R 45/08

FGO §§ 68, 121, 127; GrEStG § 1 1. Gegenstand der Besteuerung bei § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG ist nicht der Erwerb der Anteile an einer Gesellschaft als solcher, sondern die durch ihn […]