Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Ausfallhaftung der verbleibenden Gesellschafter

BGH, Urteil vom 21. März 2017 – II ZR 93/16

GmbHG § 30 Abs. 1, § 31 Abs. 3 Satz 1, Abs. 5 Satz 2 Eine verbotene Auszahlung im Sinn von § 30 Abs. 1 Satz 1 GmbHG zu Lasten des zur Erhaltung des Stammkapitals […]

BGH, Urteil vom 15. März 2016 – II ZR 119/14

GmbHG § 64 Satz 1 Auf den Direktor einer private company Limited by shares, über deren Vermögen in Deutschland das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist, kommt § 64 Satz 1 GmbHG zur Anwendung. Nach § 64 […]

OLG Köln, Beschluss vom 19.08.2004 – 18 W 29/04

GmbHG § 21; InsO § 17 Ein GmbH-Gesellschafter haftet für die rückständige Stammeinlage eines nach § 21 GmbHG ausgeschlossenen Mitgesellschafters, wenn dieser zahlungsunfähig im Sinne von § 17 Abs. 2 InsO ist. Die Ausfallhaftung scheidet […]

BGH, Urteil vom 13. Mai 1996 – II ZR 275/94

GmbHG §§ 21 ff. Für die Auslösung der Haftung nach § 24 GmbHG genügt es, dass die Gesellschaftereigenschaft bei Eintritt der FälligkeitBitte wählen Sie ein Schlagwort:Eintritt der FälligkeitFälligkeit der Stammeinlage vorliegt. Der Anspruch auf Zahlung […]