Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Ausschüttungsverbot

BGH, Urteil vom 5. April 1979 – II ZR 98/76

HGB § 169, BGB §§ 133, 157, ZPO § 592 Die Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft können vereinbaren, dass der Kommanditist Zahlungen auch dann erhält, wenn die Gesellschaft keine Gewinne erzielt.  

BGH, Urteil vom 7. November 1977 – II ZR 43/76

§ 161 HGB, § 169 HGB, § 116 AktG 1965, § 93 Abs 2 AktG 1965, § 249 BGB Eine Kommanditgesellschaft unterliegt keinen gesetzlichen Ausschüttungsverboten, wie sie in § 57 Abs 2, § 58 Abs 5 […]