Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Austritt

OLG München, Urteil vom 06.07.2017 – 23 U 750/11

ZPO § 50 Abs 1 Tenor 1. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts Traunstein vom 11.01.2011, Az. 7 O 1916/10, wird auch hinsichtlich des gegen die Beklagte zu 1) gerichteten Berufungsantrags auf […]

BGH, Urteil vom 18. Februar 2014 – II ZR 174/11

§ 34 GmbHG Der Abfindungsanspruch des Klägers gegen die Beklagte zu 1 ist nicht verjährt. Die gegenteilige Ansicht des Berufungsgerichts beruht auf der rechtsfehlerhaften Annahme, der Lauf der dreijährigen Verjährungsfrist (§§ 195, 199 Abs. 1 […]

OLG München, Urteil vom 28.07.2011 − 23 U 750/11

BGB §§ 242, 271 I, 810; AktG §§ 241, 246; GmbHG §§ 30, 34 1. Hat die GmbH die außerordentliche Kündigung eines Gesellschafters akzeptiert und zum Anlass genommen, die Einziehung des GeschäftsanteilsBitte wählen Sie ein Schlagwort:EinziehungEinziehung des GeschäftsanteilsGeschäftsanteils […]

OLG Brandenburg, Urteil vom 09.06.2010 – 7 U 168/09

BGB §§ 705 ff., 133, 157 Die Erklärung eines Gesellschafters „Ich erkläre hiermit, dass ich bereit bin, aus der Grundstücksgemeinschaft … auszuscheiden …“ führt nicht zum Ausscheiden aus der Gesellschaft, wenn sie dahingehend auszulegen ist, dass […]

EuGH, Urteil vom 15. April 2010 – C-215/08

EWGRL 577/85 Art 1 Abs 1, EWGRL 577/85 Art 5 Abs 2, § 1 Abs 1 HTürGG, § 3 Abs 1 HTürGG, Art 234 EG 1. Die Richtlinie 85/577/EWG des Rates vom 20. Dezember 1985 betreffend den […]

BGH, Urteil vom 30. November 2009 – II ZR 208/08

GmbHG § 34; BGB § 138; GG Art. 12 a) Sieht die Satzung einer GmbH vor, dass der Austritt eines Gesellschafters der Umsetzung bedarf, behält ein Gesellschafter, der seinen Austritt aus der Gesellschaft erklärt hat, […]

BGH, Urteil vom 7. April 2008 – II ZR 181/04

BGB §§ 723, 736, 738, 740, 810 a) Eine gesellschaftsvertragliche Fortsetzungsklausel, nach der im Falle einer Kündigung eines Gesellschafters dieser ausscheidet und die Gesellschaft unter den verbleibenden Gesellschaftern fortgesetzt wird, findet mangels anderweitiger gesellschaftsvertraglicher Regelung auch […]

OLG Düsseldorf, Urteil vom 23.11.2006 – I-6 U 283/05

GmbHG § 30, §§ 30 ff, § 34 Abs. 3 1. Ein Beschluss der Gesellschafterversammlung über die Einziehung eines Geschäftsanteils steht unter der aufschiebenden gesetzlichen Bedingung, dass die geschuldete Abfindung ohne Verstoß gegen das Kapitalerhaltungsgebot […]

Thüringer OLG, Urteil vom 26.04.2006 – 6 U 1102/05

BGB §§ 705, 730, 736 ff.; HGB § 128 1. Die Nutzungsüberlassung von im Eigentum eines Gesellschafters stehenden oder von ihm bei Dritten gepachteten Grundstücken an die Gesellschaft hat als Einbringung quoad usum mietähnlichen Charakter, Rechtsgrundlage […]

BGH, Urteil vom 30. Juni 2003 – II ZR 326/01

GmbHG §§ 15, 16, 30, 34 Die Satzung einer GmbH kann anordnen, dass ein kündigender Gesellschafter auch schon vor Zahlung seiner Abfindung endgültig aus der Gesellschaft ausscheidet. In der geselschaftsvertraglich geregelten „Anwachsung“ liegt die aufschiebend […]