Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Bevollmächtigter

OLG München, Beschluss vom 22.05.2017 – 34 Wx 87/17

§ 714 BGB, § 727 Abs 2 S 3 BGB, § 728 Abs 2 S 1 BGB, § 728 Abs 2 S 2 BGB, § 730 Abs 2 S 1 BGB, § 730 Abs 2 […]

KG, Beschluss vom 04.12.2012 – 1 W 150/12

BGB § 181 1. Das Grundbuchamt hat auch zu prüfen, ob die Erklärungen des Vertreters im Hinblick auf die Beschränkungen nach § 181 BGB wirksam sind (Senat, Beschluss vom 16. Dezember 1997 – 1 W […]

OLG München, Schlussurteil vom 07.03.2012 – 7 U 3453/11

HGB § 119 1. Das Stimmrecht eines Gesellschafters einer Personengesellschaft ist grundsätzlich höchstpersönlicher Natur und kann nicht durch einen gewillkürten Vertreter ausgeübt werden (vgl. z.B. BGH, Urteil vom 1.12.1969 – II ZR 14/68 – NJW 1970, […]

OLG Hamm, Beschluss vom 23.02.2012 – I-27 W 175/11

GmbHG §§ 39, 78; FamFG § 378 1. Gem. § 39 GmbHG ist jede Änderung in den Personen der Geschäftsführer zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden. Die Anmeldung ist dabei eine Pflicht der Gesellschaft, deren Erledigung nach […]

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 09.01.2012 – I-24 U 160/11

BGB §§ 164, 179 1. Bei Abschluss eines Vertrags trägt im Rahmen des § 164 BGB grundsätzlich derjenige die Beweislast, der behauptet, dabei nicht im eigenen Namen, sondern als Vertreter eines Dritten gehandelt zu haben. Wer […]

OLG Zweibrücken, Beschluss vom 05.01.2012 – 3 W 99/11

BGB § 181 1. Es erscheint fraglich, ob der Schutzgedanke des § 181 BGB vor einem potentiellen Interessenkonflikt des Insichvertreters auch dann Anwendung zu finden hat, wenn auf beiden Seiten derselbe Vertreter ohne Vertretungsmacht auftritt. 2. Es […]

KG, Beschluss vom 14.12.2011 – 25 W 48/11

BGB § 180; FamFG § 63 1. Die Gründung einer Ein-Personen-GmbH durch einen vollmachtlosen Vertreter ist als einseitige nicht empfangsbedürftige Willenserklärung nach § 180 Satz 1 BGB unheilbar nichtig. 2. Der Gesellschafter verpflichtet sich bereits im Gesellschaftsvertrag […]

BGH, Beschluss vom 13. Dezember 2011 – II ZR 215/10

AktG §§ 241, 243, 246, 248 a) Ein aktienrechtlicher Beschlussanfechtungs- oder Nichtigkeitsgrund ist ein selbständiger Teil des Gesamtstreitstoffes. Die Sachverhalte, die zu verschiedenen Anfechtungs- oder Nichtigkeitsgründen vorgetragen sind, sind abtrennbare Teile des Streitstoffs. Der Streitgegenstand der […]

OLG Frankfurt a. M., Beschluss vom 07.11.2011 – 20 W 459/11

GmbHG §§ 2, 78; HGB § 12; BGB §§ 167, 182 1. Bei der Genehmigung einer Vollmacht zur Anmeldung im Handelsregisterverfahren, die nicht durch das eigentliche Vertretungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter HaftungBitte wählen Sie ein […]

OLG München, Beschluss vom 26.01.2011 – 34 Wx 151/10

HGB §§ 5, 48, 54 Ist ein Handlungsbevollmächtigter berechtigt, den Vollmachtgeber in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zu vertreten, kann die Auslegung der Vollmachtsurkunde ergeben, dass der Vollmachtgeber wirksam durch den Handlungsbevollmächtigten in Gemeinschaft mit einem Gesamtprokuristen […]