Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Bürgschaft

BGH, Urteil vom 27. September 2016 – XI ZR 81/15

BGB § 765, § 769, § 774 Abs. 2, § 426 Übernehmen Gesellschafter einer Gesellschaft mit beschränkter HaftungBitte wählen Sie ein Schlagwort:GesellschaftGesellschaft mit beschränkter HaftungHaftung für eine Verbindlichkeit der Gesellschaft Bürgschaften bis zu unterschiedlichen Höchstbeträgen, […]

OLG München, Urteil vom 06.11.2013 – 7 U 571/13

GmbHG § 64 1. Eine Liquidationsbilanz zum fraglichen Stichtag ist dann nicht erforderlich, wenn auf andere Weise festgestellt werden kann, dass der Schuldner einen wesentlichen Teil seiner fälligen Verbindlichkeiten nicht bezahlen konnte. Dabei ist insbesondere […]

BGH, Urteil vom 4. Juni 2013 – II ZR 207/10

BGB §§ 138, 705 a) Ein die Annahme der Sittenwidrigkeit hinderndes wirtschaftliches Eigeninteresse des Sicherungsgebers ist grundsätzlich anzunehmen, wenn der nicht nur unbedeutend beteiligte Gesellschafter einer kreditsuchenden Gesellschaft mit beschränkter HaftungBitte wählen Sie ein Schlagwort:GesellschaftGesellschaft […]

OLG Brandenburg, Urteil vom 22.05.2013 – 4 U 59/12

BGB §§ 242, 305c, 307, 410, 412, 426, 769, 774 1. Mitbürgen haften dem Gläubiger gemäß § 769 BGB als Gesamtschuldner. Hat einer von mehreren Mitbürgen den Gläubiger befriedigt, richtet sich daher ihre Ausgleichungspflicht untereinander […]

Thüringer OLG, Urteil vom 23.01.2013 – 7 U 336/12

GmbHG §§ 31, 32a, 32b, 53 1. Tilgt ein in einer Krise befindlicher Hauptschuldner eine Hauptschuld, so wird ein Bürge, der zugleich beherrschender unmittelbarer oder mittelbarer (BGH NJW 2006, 1283 ff.; 1991, 357 f.; OLG […]

OLG Koblenz, Urteil vom 09.03.2011 – 5 U 1417/10

§ 765 BGB, § 767 BGB, § 769 BGB, § 823 Abs 2 BGB, § 1191 BGB, §§ 1191ff BGB, § 43 GmbHG, § 64 GmbHG, § 15a InsO, § 263 StGB Zur Frage, ob […]

BGH, Urteil vom 20. Juli 2009 – II ZR 36/08

§ 30 GmbHG vom 22.03.2005, § 31 GmbHG vom 09.12.2004 1. Ein Gesellschafter, der für ein Bankdarlehen eine eigenkapitalersetzende Bürgschaft gestellt hat, ist verpflichtet, die Gesellschaft von der Rückzahlungsverbindlichkeit bei deren Fälligkeit freizustellen. Soweit stattdessen […]

BGH, Urteil vom 6. Juni 1994 – II ZR 292/91

GmbHG § 64; BGB §§ 276, 823 a) Ein Geschäftsführer haftet unter dem Gesichtspunkt des Verschuldens bei Vertragsschluss nicht deswegen persönlich für eine Verbindlichkeit der GmbH, weil er zugunsten der Gesellschaft Sicherheiten aus seinem eigenen […]