Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Entnahmen

OLG Düsseldorf, Urteil vom 30.12.2008 – I-15 U 64/07

  1. Nach der ständigen Rechtsprechung führt die Auflösung einer Gesellschaft bürgerlichen RechtsBitte wählen Sie ein Schlagwort:GesellschaftGesellschaft bürgerlichen Rechts grundsätzlich dazu, dass die Gesellschafter die ihr gegen die gesamte Hand (und gegen die Mitgesellschafter) zustehenden […]

Schleswig-Holsteinisches OLG, Beschluss vom 28.12.2006 – 2 Ws 503/06 (331/06)

GmbHG §§ 30, 32a; StGB § 266 Der Tatbestand der Untreue nach § 266 StGB ist nicht nur dann erfüllt, wenn Entnahmen aus dem Vermögen einer GmbH das Stammkapital angreifen, sondern auch dann, wenn darüber hinausgehend die […]

BGH, Urteil vom 24. September 2001 – II ZR 90/00

§ 43 Abs 2 GmbHG Entnimmt in einer aus zwei Gesellschaftern bestehenden GmbH der alleinige Geschäftsführer und Gesellschafter im Einverständnis mit dem anderen Gesellschafter eine Vergütung, ohne daß hierfür eine Grundlage im Dienst- oder Anstellungsvertrag […]

BGH, Urteil vom 30. Mai 1994 – II ZR 205/93

BGB §§ 705, 709, 719 a) Ein Gesellschafter, der selbständig Entnahmen aus der Gesellschaftskasse getätigt hat, muss seine Berechtigung hierzu – die sich aus der BGB-Gesellschaft nur aus einer Vereinbarung der Gesellschafter ergeben kann – […]

BGH, Urteil vom 16. September 1985 – II ZR 275/84

AUTOKRAN GmbHG §§ 13; AktG §§ 17, 18, 302, 303, 311 ff., 322; HGB § 129 a) Wenn ein Ausnahmetatbestand vorliegt, dessentwegen sich die GmbH-Gesellschafter auf die rechtliche Selbständigkeit der GmbH als juristische Person nicht […]