Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Entschließungs- Auswahlermessen

OLG Stuttgart, Urteil vom 01.10.2014 – 20 U 3/13

AktG § 87; BGB § 315 1. Es kann offen bleiben, ob für Entscheidungen nach § 87 Abs. 2 AktG (und für deren Aufhebung als actus contrarius) nach Insolvenzeröffnung weiterhin formal der Aufsichtsrat der Gesellschaft […]

BFH, Beschluss vom 08.06.2007 – VII B 280/06

§ 71 AO, § 75 AO, § 121 Abs 1 AO, § 126 Abs 1 Nr 2 AO, § 126 Abs 2 AO, § 191 AO, § 34 FGO, § 35 FGO, § 69 Abs […]

BFH, Beschluss vom 14.02.2006 – VII B 119/05

§ 115 Abs 2 Nr 1 FGO, § 115 Abs 2 Nr 2 FGO, § 71 AO 1977, § 191 AO 1977, § 5 AO 1977 Das der Finanzbehörde beim Erlass eines Haftungsbescheides zustehende Ermessen […]

BFH, Urteil vom 28.06.2005 – I R 2/04

§ 34 Abs 1 AO 1977, § 69 S 1 AO 1977, § 121 Abs 1 AO 1977, § 191 Abs 1 S 1 AO 1977, § 35 Abs 1 GmbHG, § 93 Abs 1 […]

BFH, Beschluss vom 22.02.2005 – VII B 213/04

FGO § 115; AO §§ 5, 35, 69, 191 1. Im Falle einer vorsätzlich begangenen Steuerstraftat ist das Auswahlermessen der Finanzbehörde in der Weise vorgeprägt, dass die Abgaben gegen den Steuerstraftäter festzusetzen sind und dass es […]

BFH, Urteil vom 11.03.2004 – VII R 52/02

§ 34 AO 1977, § 35 AO 1977, § 69 AO 1977, § 102 S 2 FGO, § 126 Abs 1 Nr 2 AO 1977 1. Eine Inhaftungnahme des nominell bestellten Geschäftsführers für die Steuerschulden […]

BFH, Urteil vom 09.08.2002 – VI R 41/96

§ 42d EStG, § 191 Abs 1 AO 1977, § 71 AO 1977, § 5 AO 1977, § 191 Abs 5 AO 1977 Nimmt das FA sowohl den Arbeitgeber nach § 42d EStG als auch […]

BFH, Beschluss vom 18.08.1999 – VII B 106/99

§ 34 AO 1977, § 69 AO 1977, § 76 Abs 1 FGO 1. Ein grob fahrlässig handelnder Geschäftsführer haftet, nach § 69 AO 1977 grundsätzlich auch dann, wenn er nicht befähigt oder nicht in der […]

BFH, Beschluss vom 11.06.1996 – I B 60/95

§ 142 Abs 1 FGO, § 34 Abs 1 AO 1977, § 114 ZPO, § 118 ZPO, § 69 S 1 AO 1977, § 191 AO 1977 1. Der Grundsatz der anteiligen TilgungBitte wählen Sie […]