Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Erbgang als Ausschlussgrund

BGH, Urteil vom 19. März 2007 – II ZR 300/05

§ 138 BGB, § 723 Abs 3 BGB Vererbt der Inhaber sein einzelkaufmännisches Unternehmen in der Weise an seine beiden Kinder, dass er ihnen dessen Einbringung in eine von ihnen zu gründende Kommanditgesellschaft und den […]

BGH, Urteil vom 19. September 1988 – II ZR 329/87

§ 140 HGB, § 133 HGB, § 105 HGB, § 161 HGB,§ 138 Abs 1 BGB, § 139 BGB Zur Abgrenzung zwischen einem grundsätzlich sittenwidrigen Ausschließungsrecht nach freiem Ermessen und einem wirksamen, an ein festes Tatbestandsmerkmal – den Tod […]

BGH, Urteil vom 13. Juli 1981 – II ZR 56/80

§ 140 HGB, § 133 HGB, § 105 HGB, § 161 HGB Bei einer Kommanditgesellschaft, die im wesentlichen dem gesetzlichen Regeltyp entspricht, ist eine gesellschaftsvertragliche Bestimmung, die den persönlich haftenden Gesellschaftern das Recht einräumt, die Mitgesellschafter nach freiem […]

BGH, Urteil vom 20. Dezember 1976 – II ZR 115/75

§ 34 GmbHG, § 47 Abs 4 GmbHG a) Zur Frage des Stimmrechts des betroffenen Gesellschafters bei entschädigungsloser Einziehung seines Geschäftsanteils. Fraglich ist allerdings, ob sich ein Ausschluß der Klägerinnen vom Stimmrecht schon aus der gesetzlichen […]

BGH, Urteil vom 14. Juli 1971 – III ZR 91/70

§ 138 HGB, § 142 HGB, § 138 BGB, § 2301 BGB, § 2311 BGB, § 2325 BGB a) Die im Gesellschaftsvertrag einer zweigliedrigen Gesellschaft getroffene Regelung, daß beim Tod eines Gesellschafters der andere Gesellschafter […]