Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Erwerb eigener Geschäftsanteile

BGH, Urteil vom 28. Januar 2014 – II ZR 371/12

BGB § 138 Cb, § 164 1. Ein Vertrag ist wegen sittenwidriger Kollusion nichtig, wenn ein von den Voraussetzungen des § 181 BGB befreiter Bevollmächtigter seine Vollmacht missbraucht, um mit sich als Geschäftsgegner ein Geschäft […]

OLG Rostock, Urteil vom 30.01.2013 – 1 U 75/11

GmbHG §§ 30 ff., 33 1. Anders als bei einer Aktiengesellschaft – vergleiche die Zehnprozentschranke in § 71 Abs. 2 Satz 1 AktG – sieht das Gesetz bei einer GmbH keine prozentuale Begrenzung des Erwerbs eigener […]

BGH, Urteil vom 22. September 2003 – II ZR 74/01

§ 816 Abs 1 BGB, § 33 GmbHG Der (nicht geschäftsführende) Alleingesellschafter einer GmbH, der eigene Geschäftsanteile der GmbH (i.S. von § 33 GmbHG) im eigenen Namen veräußert, handelt ihr gegenüber nicht als „Nichtberechtigter“ i.S. […]

BGH, Urteil vom 29. Juni 1998 – II ZR 353/97

GmbHG § 33 Bei der Prüfung der Voraussetzungen des § 33 Abs. 2 GmbHG ist auf den Zeitpunkt abzustellen, in dem die Gegenleistung erbracht wird. Das steht mit der vom Senat zu § 30 GmbHG […]