Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Fehlbeträge in Kassen- und Warenbestand

BGH, Urteil vom 4. November 2002 – II ZR 224/00

GmbHG § 43; AktG § 93Bitte wählen Sie ein Schlagwort:AktGAktG § 93; GenG § 34; ZPO § 287 a) Eine GmbH trifft im Rechtsstreit um Schadensersatzansprüche gegen ihren Geschäftsführer gemäß § 43 Abs. 2 GmbHG […]

OLG Stuttgart, Beschluss vom 30.05.2000 – 20 W 1/00

§ 43 GmbHG Die GmbHBitte wählen Sie ein Schlagwort:Die GmbHGmbH bzw. der Antragsteller hat bei Geltendmachung von Ansprüchen gem. § 43 Abs. 2 GmbHG den von ihm behaupteten Schaden darzulegen und zu beweisen, hier also […]

BGH, Urteil vom 26. November 1990 – II ZR 223/89

§ 43 Abs 2 GmbHG Ist der Verbleib von Gesellschaftsmitteln, die der Geschäftsführer einer GmbH für diese eingenommen hat, aufgrund nicht ordnungsgemäßer, von ihm zu verantwortender Buch- und Kassenführung für die Gesellschaft nicht mehr klärbar, […]

BGH, Urteil vom 08. Juli 1985 – II ZR 198/84

§ 43 Abs 1 GmbHG, § 43 Abs 2 GmbHG Rechtlich nicht haltbar ist die Verteilung der Beweislast, von der das Berufungsgericht ausgeht, soweit es die Verpflichtung des Beklagten zum Schadensersatz prüft. Das Berufungsgericht hat […]

BGH, Urteil vom 09. Juni 1980 – II ZR 187/79

§ 43 Abs 2 GmbHG a) Es kann für einen auf GmbHG § 43 Abs 2 gestützten Anspruch nicht verlangt werden, daß die Klägerin darlegt, wie es während der Amtszeit des Geschäftsführers zu dem Fehlbestand […]

BGH, Urteil vom 9. Mai 1974 – II ZR 50/72

GmbHG §§ 41, 43 Ergibt sich bei unzulänglicher Buchführung aus den vorhandenen Buchungen und Buchungsunterlagen ein Fehlbetrag, so ist davon auszugehen, daß dieser tatsächlich besteht. Die Unaufklärbarkeit geht zu Lasten des Geschäftsführers, wenn und soweit […]