Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Generalbereinigung

BGH, Urteil vom 15. Oktober 2014 – XII ZR 111/12

§ 133 BGB 1. Auch ein klarer und eindeutiger Wortlaut einer Erklärung bildet keine Grenze für die Auslegung anhand der Gesamtumstände. Die Feststellung, ob eine Erklärung eindeutig ist oder nicht, lässt sich erst durch eine […]

OLG Brandenburg, Urteil vom 28.02.2012 – 6 U 79/09

GmbHG §§ 35, 46 1. Eines Gesellschafterbeschlusses über die Prozessvertretung der Gesellschaft nach § 46 Nr. 8 zweite Alternative GmbHG bedarf es nicht, wenn sich der Prozess nicht gegen den amtierenden Geschäftsführer richtet (vgl. OLG BrandenburgBitte […]

OLG Köln, Urteil vom 07.08.2008 – 18 U 55/06

§ 123 BGB, § 142 BGB, § 242 BGB Erfolgt der Abschluss einer Generalbereinigung, wonach alle gegenseitigen Forderungen eines Geschäftsführers einerseits sowie des Alleingesellschafters und der GmbH ausgeglichen sind, im deutlichen Bewusstsein einer konkret drohenden […]

BGH, Urteil vom 17. März 2008 – II ZR 239/06

§ 39 Abs 1 GenG vom 19.08.1994, § 134 BGB, § 139 BGB, § 626 Abs 1 BGB a) Der Aufsichtsratsvorsitzende kann den Aufsichtsrat einer Genossenschaft in der Willensbildung zum Abschluss oder zur Änderung des […]

OLG Koblenz, Urteil vom 24.09.2007 – 12 U 1437/04

GmbHG §§ 43, 46, 47; AktG §§ 93, 248 1. Bei Verstößen gegen § 47 Abs. 4 Satz 1 GmbHG sind nur die hiergegen verstoßenden, abgegebenen Stimmen gemäß § 134 BGB nichtig (Hüffer in: Ulmer/Habersack/Winter, […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 27.09.2006 – 4 U 74/06

§ 93 Abs 2 S 2 AktG, § 34 Abs 2 S 2 GenG, § 26 BGB, § 27 Abs 3 BGB, § 32 Abs 1 S 1 BGB, § 134 BGB, § 139 BGB, […]

BGH, Urteil vom 7. April 2003 – II ZR 193/02

GmbHG §§ 43, 46 a) Die von dem Gesellschaftergeschäftsführer einer GmbH im Einverständnis mit seinem einzigen Mitgesellschafter unterlassene Beaufsichtigung dieses Gesellschafters, der von Kunden der GmbH empfangene Schecks veruntreut, stellt keine Pflichtverletzung gegenüber der Gesellschaft […]

BGH, Urteil vom 16. September 2002 – II ZR 107/01

§ 43 GmbHG Nicht nur der Senat (vgl. Urt. v. 15. November 1999 – II ZR 122/98, ZIP 2000, 135 f. mit Besprechung von Altmeppen, DB 2000, 261 und 657), sondern auch die ganz h.M. […]

OLG Frankfurt, Urteil vom 04.12.1998 – 25 U 39/98

§ 209 BGB, § 212 BGB, § 823 Abs 2 BGB, § 43 Abs 2 GmbHG, § 43 Abs 4 GmbHG, § 46 Nr 5 GmbHG, § 46 Nr 5 GmbHG, § 46 Nr 8 […]

BGH, Urteil vom 8. Dezember 1997 – II ZR 236/96

§ 43 GmbHG Zu Recht rügt die Revision, das Berufungsgericht habe verkannt, daß die auf seiten der Klägerin nur von ihrem Geschäftsführer B. unterzeichnete Vertragsurkunde vom 18. Januar 1994 die Annahme einer wirksamen Generalbereinigung zwischen […]