Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Haftung nach § 43 Abs. 3 GmbHG

OLG München, Urteil vom 01. Dezember 2016 – 23 U 2755/13 

§ 43 Abs. 2 GmbHG, § 116 HGB i.V.m. §§ 163, 161 Abs. 2 HGB 1. Die Feststellungsklage der Beklagten ist zulässig. Die Beklagte will mit ihrem Widerklageantrag einen ihr selbst zustehenden Ausgleichsanspruch gegen die […]

OLG Brandenburg, Urteil vom 13.01.2015 – 6 U 195/12

GmbHG §§ 30, 43, 64; InsO 17, 19 1. Nach § 19 Abs. 2 Satz 1 InsO a.F. liegt Überschuldung vor, wenn das Vermögen des Schuldners die bestehenden Verbindlichkeiten nicht mehr deckt. 2. Wenn eine […]

BGH, Urteil vom 9. Dezember 2014 – II ZR 360/13

GmbHG §§ 30, 31, 43; HGB §§ 110, 161 a) Eine Zahlung aus dem Vermögen der Kommanditgesellschaft an einen Gesellschafter der Komplementär-GmbH oder einen Kommanditisten ist eine nach § 30 Abs. 1 GmbHG verbotene Auszahlung, […]

BGH, Urteil vom 12. Juli 1999 – II ZR 87/98

GmbHG §§ 30, 31 a) Für unmittelbar gegen § 30 GmbHG verstoßende Auszahlungen an einen Gesellschafter aus dem Gesellschaftsvermögen (vgl. BGHZ 109, 334, 337 m. w. N.) sind die fortgeführten Buchwerte in der Bilanz einer GmbH maßgebend. […]