Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Inferent

BGH, Beschluss vom 17. September 2013 – II ZR 142/12

§ 19 GmbHG Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats (siehe nur BGH, Urteil vom 22. Juni 1992 – II ZR 30/91, ZIP 1992, 1303, 1305; Urteil vom 13. September 2004 – II ZR 137/02, ZIP […]

Ausgewählte BGH-Entscheidungen

BGH, Urteil vom 11. Mai 2009 – II ZR 137/08

Lurgi II AktG §§ 27, 183; BGB §§ 812, 818 Bei der Rückabwicklung einer verdeckten (gemischten) Sacheinlage im Aktienrecht ist in die Saldierung der beiderseitigen Bereicherungsansprüche (vgl. dazu BGH, 9. Juli 2007, II ZR 62/06, […]

BGH, Urteil vom 7. Januar 2008 – II ZR 283/06

AktG § 37; InsO §§ 228; 254, 258, 259; ZPO §§ 265, 286 a) Ein Insolvenzverwalter kann eine gemäß dem Insolvenzplan treuhänderisch an ihn abgetretene Masseforderung nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens nicht mehr als Partei kraft […]

BGH, Urteil vom 9. Juli 2007 – II ZR 62/06

Lurgi AktG §§ 27, 52, 62, 183; BGB §§ 812, 818, 894, 985 a) Eine verdeckte gemischte Sacheinlage (vgl. BGH, Urteil vom 20. November 2006 – II ZR 176/05, ZIP 2007, 178) liegt auch dann vor, […]

BGH, Urteil vom 9. Juli 2007 – II ZR 222/06

§ 19 Abs 1 GmbHG, § 362 BGB, § 286 ZPO Die grundsätzliche Beweislast des GmbH-Gesellschafters für die – auch längere Zeit zurückliegende – Einzahlung der Stammeinlage (§ 19 Abs. 1 GmbHG, § 362 BGB) […]

BGH, Urteil vom 12. Februar 2007 – II ZR 272/05

GmbHG §§ 19, 55 a) Der Tatbestand einer verdeckten Sacheinlage bei der Barkapitalerhöhung einer GmbH setzt einen unmittelbaren oder mittelbaren Einlagenrückfluss an den Inferenten als Vergütung für eine von ihm erbrachte oder absprachegemäß zu erbringende […]

BGH, Urteil vom 20. November 2006 – II ZR 176/05

AktG §§ 27, 34, 38 a) Soll im Zusammenhang mit der Gründung der Aktiengesellschaft von einem der Gründungsaktionäre – oder von einem durch diesen beherrschten Unternehmen – ein Gegenstand (hier: ein Warenlager) gegen ein Entgelt […]

BGH, Versäumnisurteil vom 7. Juli 2003 – II ZR 235/01

GmbHG §§ 5, 19; AktG § 27 a) Im GmbH-Recht kann der Inferent einer verdeckten Sacheinlage aus dem Gesichtspunkt der gesellschafterlichen Treuepflicht von seinen Mitgesellschaftern die Mitwirkung an einer „heilenden“ Änderung der Einlagendeckung von der […]

BGH, Urteil vom 18. März 2002 – II ZR 363/00

GmbHG §§ 7, 8, 55, 56a, 57 a) Die Leistung einer Bareinlage aus einer Kapitalerhöhung, durch die der Debetsaldo eines Bankkontos zurückgeführt wird, kann auch dann zur freien Verfügung erfolgt sein, wenn das Kreditinstitut der […]