Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Informationsanspruch nach § 51 a GmbHG

OLG München, Urteil vom 09.11.2017 – 23 U 239/17

§ 51a GmbHG Tenor I. Auf die Berufung der Klägerin wird das Endurteil des Landgerichts München II vom 15.12.2016, Az. 14 O 2053/16, berichtigt durch Beschluss des Oberlandesgerichts München vom 05.10.2017, Az. 23 U 239/17, […]

OLG Frankfurt, Urteil vom 01.11.2017 – 4 U 280/16

ZPO § 260 Tenor Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Einzelrichters der 23. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main vom 08.09.2016 wird zurückgewiesen. Das Urteil des Landgerichts wird ohne Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar […]

OLG München, Urteil vom 12.11.1997 – 7 U 2929/97

§ 15 GmbHG, § 34 GmbHG, § 45 GmbHG, § 48 GmbHG, § 51a GmbHG, § 243 Abs 4 AktG Der Beschluß über die Einziehung eines GmbH-Geschäftsanteils aus wichtigem Grund ist anfechtbar, wenn der Antragsteller […]

BGH, Urteil vom 6. März 1997 – II ZB 4/96

GmbHG § 51a; AktG §§ 93, 116 Das auf § 51a GmbHG gestützte Informationsrecht des Gesellschafters einer GmbH, die dem Mitbestimmungsgesetz 1976 unterliegt, erstreckt sich auch auf die Protokolle des Aufsichtsrats der Gesellschaft. Zutreffend hat […]

Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken, Urteil vom 03. Dezember 1993 – 4 U 16/93 – 2, 4 U 16/93 

§ 51a GmbHG, § 51b GmbHG Der Gesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH kann seinen Mitgesellschafter und Mitgeschäftsführer nicht im Klagewege auf Einsicht in die Geschäftsunterlagen der GmbH in Anspruch nehmen. Einer solchen Klage fehlt das […]

Bayerisches Oberstes Landesgericht, Beschluss vom 01. Juli 1993 – 3Z BR 96/93 

§ 46 GmbHG, § 47 GmbHG, § 51a Abs 1 GmbHG, § 51b GmbHG, § 13a FGG, § 241 AktG, § 265 ZPO 1. Stellt in der Gesellschafterversammlung einer GmbH der Versammlungsleiter in der von […]

OLG Hamm, Urteil vom 29.11.1991 – 26 W 15/91

ZPO § 935, § 940 1. Eine auf Auskunftserteilung gerichteten einstweiligen Verfügung ist grundsätzlich abzulehnen. 2. Auf Herausgabe gerichtete einstweilige Verfügungen sind grundsätzlich nur bei verbotener Eigenmacht im Rahmen des Besitzschutzes zuzulassen.

BGH, Urteil vom 7. Dezember 1987 – II ZR 86/87

GmbHG §§ 47, 51a, 51b a) Für eine Anfechtungsklage gegen den Verweigerungsbeschluss gemäß § 51a Abs. 2 S. 2 GmbHG ist mangels Rechtsschutzbedürfnisses kein Raum, wenn der Gesellschafter mit ihr lediglich das Ziel verfolgt, die Unwirksamkeitserklärung […]

OLG Karlsruhe, Beschluss vom 11. Dezember 1984 – 11 W 135/84

§ 51a GmbHG, § 51b GmbHG 1. Die in der Rechtsverordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg vom 1967-10-10 (GBl S 218) enthaltene Zuständigkeitskonzentration für Fälle des AktG § 132 Abs 1 nicht für die gerichtliche Entscheidung […]