Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für offene Handelsgesellschaft

Unternehmensnachfolge

Der generationsübergreifende Bestand des Unternehmens innerhalb der Familie kann durch Gestaltung der Unternehmensnachfolge am besten gesichert werden. Wird die Nachfolge innerhalb der Familie nicht angestrebt, ist die Weitergabe des Unternehmens an langjährige Mitarbeiter oder an […]

OLG Zweibrücken, Beschluss vom 30.08.2012 – 3 W 99/12

HGB §§ 1, 106, 108, 161; PartGG § 1 1. Nach §§ 161 Abs. 2, 106 Abs. 1 HGB ist eine Kommanditgesellschaft bei dem Gericht, in dessen Bezirk sie ihren Sitz hat, zum Handelsregister anzumelden […]

Offene Handelsgesellschaft

Grundlagen und Gesetzestexte Die offene Handelsgesellschaft (OHG) ist eine Personengesellschaft, in der sich mindestens zwei unbeschränkt haftende Gesellschafter beteiligen und die einem Handelsgewerbe nachgeht. Die OHG existiert oft als sog. unerkannte OHG mit den Folgen, […]

BGH, Urteil vom 26. April 2004 – II ZR 120/02

§ 105 HGB, § 123 Abs 2 HGB Eine offene Handelsgesellschaft wird gemäß § 123 Abs. 2 HGB bereits vor der Eintragung in das Handelsregister dann wirksam, wenn die Gesellschafter einem Dritten gegenüber eine den […]

BGH, Urteil vom 21. Oktober 1991 – II ZR 204/90

BGB §§ 705 ff., 823; HGB §§ 1 ff., 172; StGB § 264a a) Eine Personengesellschaft entsteht mit Abschluss des Gesellschaftsvertrages. Die Eintragung ins Handelsregister erlangt lediglich für die Frage Bedeutung, ob die entstandene Gesellschaft […]

BGH, Urteil vom 20. Juni 1983 – II ZR 200/82

§ 11 Abs 2 GmbHG a) Die Vorgründungsgesellschaft bildet je nachdem, ob sie bereits in diesem Stadium ein Handelsgewerbe unter gemeinsamer Firma betreibt oder nicht, entweder eine offene Handelsgesellschaft oder eine Gesellschaft bürgerlichen RechtsBitte wählen […]