Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Passivierungspflicht von Gesellschafterdarlehen

BFH, Urteil vom 15. April 2015 – I R 44/14

§ 5 Abs 2a EStG 2002, § 158 AktG, § 247 Abs 1 HGB, § 252 Abs 1 Nr 2 HGB, § 252 Abs 1 Nr 4 HGB, § 268 Abs 1 HGB, § 275 […]

BGH, Urteil vom 31. Mai 2011 – II ZR 106/10

§ 31 Abs 5 GmbHG, § 32b  GmbHG vom 05.10.1994, § 146 Abs 1 InsO, § 172a HGB Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats trägt der Insolvenzverwalter die Darlegungs- und Beweislast für den objektiven Tatbestand […]

BGH, Beschluss vom 1. März 2010 – II ZR 13/09

GmbHG §§ 30, 31 a. F. Darlehen, die ein Gesellschafter aufgrund eines Versprechens im Gesellschaftsvertrag neben der Einlage gewährt hat („gesplittete Einlage“), sind in der Überschuldungsbilanz zu passivieren, soweit nicht ausdrücklich ein – bis zum Inkrafttreten […]

BGH, Urteil vom 29. September 2008 – II ZR 234/07

GmbHG §§ 30, 31, 43 a) Das gemäß § 30 Abs. 1 GmbHG gebundene Gesellschaftsvermögen ist nach den allgemeinen, für die Jahresbilanz geltenden Bilanzierungsgrundsätzen festzustellen; dabei sind Gesellschafterdarlehen auch im Fall eines Rangrücktritts stets zu […]

BGH, Urteil vom 5. Februar 2007 – II ZR 234/05

BGB § 823; GmbHG § 64 a) Eine Bank, bei der eine GmbH einen Kontokorrentkredit unterhält, ist Neugläubigerin i.S. des Senatsurteils vom 6. Juni 1994 (BGHZ 126, 181), soweit sich das von der GmbH in […]

BGH, Urteil vom 8. Januar 2001 – II ZR 88/99

GmbHG §§ 30, 31, 32a, 64; BGB § 255; ZPO § 302 a) Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats (BGHZ 125, 141, 146; Urt. v. 12. Juli 1999 – II ZR 87/98, ZIP 1999, 1524; […]

KG, Urteil vom 03.04.2000 – 23 U 865/98

§ 30 Abs 1 GmbHG, § 31 Abs 1 GmbHG, § 43 Abs 1 GmbHG, § 43 Abs 3 S 1 GmbHG 1. GmbHG § 30 Abs. 1 untersagt nicht nur Auszahlungen an die Gesellschafter, […]

BGH, Urteil vom 6. Dezember 1993 – II ZR 102/93

GmbHG §§ 11, 19 a) Bei der Vorbelastungsbilanz handelt es sich nicht um eine (laufende) Jahresbilanz, sondern um eine Vermögensbilanz. Dies bedeutet aber lediglich, daß sie im Hinblick auf ihre besondere Zweckbestimmung außerhalb des Bilanzzusammenhanges […]