Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Rechtsstellung des ausgeschlossenen Gesellschafters

BGH, Urteil vom 27. September 2016 – II ZR 299/15

GmbHG § 21 Abs. 1 Satz 2 Die formalen Anforderungen einer erneuten Aufforderung mittels eingeschriebenen Briefs gemäß § 21 Abs. 1 Satz 2 GmbHG werden durch ein Einwurf-Einschreiben der Deutschen Post AG gewahrt. Die Parteien […]

OLG Hamm, Urteil vom 25.02.2010 – 27 U 24/09

GmbHG §§ 19, 21, 23, 46; BGB § 273 1. Im Kaduzierungsverfahren gemäß § 21 GmbHG ist der Gleichbehandlungsgrundsatz zu beachten, doch sind sachlich gerechtfertigte Differenzierungen zulässig (Scholz-Emmerich, GmbHG, 10. Auflage 2006, § 21 Rn. […]

BGH, Urteil vom 08. November 2004 – II ZR 362/02

§ 325 ZPO, § 21 GmbHG, §§ 21ff GmbHG, § 24 GmbHG, § 55 GmbHG, §§ 55ff GmbHG 1. Wird in einem Prozeß des Insolvenzverwalters gegen einen GmbH-Gesellschafter rechtskräftig festgestellt, daß der Gesellschafter seine Einlage […]

OLG Nürnberg, Urteil vom 09.04.2002 – 9 U 3811/01

§ 21 GmbHG, § 810 BGB 1. Der im Wege der Kaduzierung seines Geschäftsanteils aus der GmbH ausgeschlossene Gesellschafter hat einen Anspruch auf Einsicht in die Geschäftsunterlagen zur Ermittlung des Verkehrswerts des kaduzierten Geschäftsanteils. 2. […]

OLG Hamm, Urteil vom 06.07.1988 – 8 U 315/86

§ 29 GmbHG 1. Infolge der Kaduzierung verliert ein Gesellschafter nur für die Zukunft die mit der Gesellschafterstellung verbundenen Rechte und Pflichten, behält aber einen bereits entstandenen Anspruch auf rückständigen Gewinn. 2. Der ausgeschiedene Gesellschafter […]