Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Straftaten

OLG München, Beschluss vom 18.06.2014 – 31 Wx 250/14

GmbHG §§ 6, 8 1. Die Versicherung eines neu bestellten Geschäftsführers, im Ausland nicht wegen „Straftaten“ verurteilt worden zu sein, die mit den in § 6 Abs. 2 S. 2 Nr. 3 GmbHG genannten deutschen […]

OLG Celle, Beschluss vom 29.08.2013 – 9 W 109/13

GmbHG § 6; InsO § 15a 1. Kann ein Geschäftsführer aufgrund einer rechtskräftigen Verurteilung wegen der Straftat einer Insolvenzverschleppung nicht mehr Geschäftsführer der Gesellschaft sein, führt dies automatisch zum Wegfall seiner Bestellung als solcher. Dementsprechend […]

OLG Frankfurt a. M., Beschluss vom 11.07.2011 – 20 W 246/11

GmbHG §§ 6, 8 Auch unter Berücksichtigung der vom BGH (BGH v. 17.5.2010 – II ZB 5/10, GmbHR 2010, 812) aufgestellten Grundsätze erfüllt die von der Geschäftsführerin abgegebene Versicherung, sie sei nicht gemäß § 6 GmbHG von […]

OLG Hamm, Beschluss vom 14.04.2011 − 27 W 27/11

GmbHG §§ 8 III, 6 II 2 Nr. 3 Die vom Geschäftsführer in der Anmeldung zum Handelsregister gem. § 8 III GmbHG abgegebene Versicherung, er sei „weder im Inland wegen einer vorsätzlichen Straftat gem. § 6 II […]