Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Vereinbarung von Sonderrechten

BGH, Teilversäumnis- u. Teilendurteil vom 25. Oktober 2016 – II ZR 230/15

AktG § 121 Abs. 2 Satz 2; HGB § 161 § 121 Abs. 2 Satz 2 AktG, wonach Personen, die in das Handelsregister als Vorstand eingetragen sind, als einberufungsbefugt hinsichtlich der Hauptversammlung gelten, ist auf […]

BGH, Urteil vom 6. März 2012 – II ZR 76/11

BGB §§ 615, 628; GmbHG § 46 a) Nach § 46 Nr. 8 Fall 2 GmbHG obliegt es der Gesellschafterversammlung, einen Vertreter der Gesellschaft in Prozessen zu bestimmen, die sie gegen einen Geschäftsführer führt. Diese Vorschrift, […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 07.02.2001 – 20 U 52/97

§ 3 Abs 1 Nr 2 GmbHG, § 47 Abs 4 GmbHG, § 51a GmbHG, § 53 GmbHG, § 504 BGB, §§ 504ff BGB, § 243 Abs 1 AktG 1. Es liegt keine Änderung des […]

OLG Naumburg, Urteil vom 13.01.2000 – 7 U (Hs) 24/99

§ 38 Abs 1 GmbHG 1. Enthält die Satzung einer GmbH keine ausdrückliche Beschränkung des Grundsatzes der jederzeitigen Abrufbarkeit der Geschäftsführer gemäß GmbHG § 38 Abs 1, rechtfertigt auch der Umstand allein, daß es sich […]

OLG Hamm, Urteil vom 02. November 1992 – 8 U 43/92

§ 47 Abs 4 S 2 GmbHG Die in GmbHG § 47 Abs 4 S 2 enthaltenden Stimmverbote können nicht durch den Gesellschaftsvertrag abbedungen werden. Nach § 47 Abs. 4 Satz 2 GmbHG war der […]

BGH, Urteil vom 10. Oktober 1988 – II ZR 3/88

§ 46 Nr 5 GmbHG, § 35 BGB Ist dem Minderheitsgesellschafter einer GmbH in der Satzung eine Vorzugsposition zugebilligt worden, durch die ihm ein Anspruch gegen den Mehrheitsgesellschafter auf Mitwirkung bei der Bestellung einer von […]

BGH, Urteil vom 16. Febuar 1981 – II ZR 89/79

§ 38 GmbHG Zur Unentziehbarkeit eines satzungsmäßigen Rechts eines GmbH-Gesellschafters auf Geschäftsführung. Ein unentziehbares Gesellschaftsrecht auf Bestellung zum GeschäftsführerBitte wählen Sie ein Schlagwort:Bestellung zum GeschäftsführerGeschäftsführer einer GmbH und Belassung in diesem Amt – vorbehaltlich eines […]

BGH, Urteil vom 16. März 1970 – II ZR 58/68

§ 35 BGB, § 2 GmbHG Das Sonderrecht auf Geschäftsführung kann nur in der Satzung begründet werden.  

BGH, Urteil vom 4. November 1968 – II ZR 63/67

§ 35 BGB, § 2 GmbHG, § 46 Nr 5 GmbHG a) Die Vereinbarung von Sonderrechten für einen GmbH-Gesellschafter bedarf der Einhaltung der für den Gesellschaftsvertrag vorgeschriebenen Form. b) Die Verzichtswirkung des Entlastungsbeschlusses erstreckt sich, […]