Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für vorsätzliche Insolvenzverschleppung

BGH, Beschluss vom 21. Januar 2014 – VI ZR 560/12

§ 826 BGB Aus den Senatsurteilen vom 18. Dezember 2007 – VI ZR 231/06, BGHZ 175, 58 und vom 13. Oktober 2009 – VI ZR 288/08 ergibt sich, dass die Bundesagentur für Arbeit bei einem […]

OLG Düsseldorf, Urteil vom 20.12.2013 – I-17 U 51/12, 17 U 51/12

§ 398 BGB, § 823 Abs 2 BGB, § 92 Abs 2 AktG vom 05.10.1994, § 80 InsO, § 195 BGB, § 199 Abs 1 Nr 1 BGB, § 199 Abs 1 Nr 2 BGB […]

OLG München, Urteil vom 21.03.2013 – 23 U 3344/12

GmbHG §§ 42, 46; InsO §§ 15a, 17, 18; BGB §§ 249 ff.; HGB §§ 131, 145 ff., 161 ff. 1. Lediglich anfechtbare Beschlüsse gibt es bei Gesellschafterversammlungen von Personenhandelsgesellschaften grundsätzlich nicht, auch ist die […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 27.10.2009 – 6 U 60/09

§ 823 Abs 2 BGB, § 826 BGB, § 64 Abs 1 GmbHG 1. Die Bundesagentur für Arbeit, die im Wege des Schadensersatzes nach § 826 BGB Erstattung des an die Arbeitnehmer der Insolvenzschuldnerin gezahlten […]

BGH, Urteil vom 13. Oktober 2009 – VI ZR 288/08

§ 826 BGB, § 183 SGB 3 1. Nimmt die Bundesagentur für Arbeit den Geschäftsführer einer in Insolvenz geratenen GmbH wegen verspäteter Insolvenzantragstellung auf Ersatz von ihr geleisteten Insolvenzgeldes aus § 826 BGB in Anspruch, […]

BGH, Urteil vom 28. April 2008 – II ZR 264/06

GAMMA BGB §§ 826, 830; GmbHG § 13 a) Die als besondere Fallgruppe der sittenwidrigen vorsätzlichen Schädigung in § 826 BGB einzuordnende Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters setzt einen kompensationslosen „Eingriff“ in das im Gläubigerinteresse zweckgebundene Gesellschaftsvermögen […]

BGH, Urteil vom 18. Dezember 2007 – VI ZR 231/06

§ 826 BGB, § 183 SGB 3, § 64 GmbHG a) Die vorsätzliche InsolvenzverschleppungBitte wählen Sie ein Schlagwort:Insolvenzverschleppungvorsätzliche Insolvenzverschleppung in der Absicht, den als unabwendbar erkannten „Todeskampf“ eines Unternehmens so lange wie möglich hinauszuzögern, kann […]

BGH, Urteil vom 25. Juli 2005 – II ZR 390/03

BGB §§ 823, 826, 830; GmbHG §§ 13, 64, 84; InsO § 93 a) Eine über den Ersatz des sog. „Quotenschadens“ hinausgehende Insolvenzverschleppungshaftung des Geschäftsführers einer GmbH aus §§ 823 Abs. 2 BGB, 64 Abs. […]

OLG Koblenz, Urteil vom 5.11.2004 – 5 U 875/04

§ 92 Abs 2 AktG, § 93 AktG, § 823 Abs 2 BGB, § 130 OWiG 1. Auf Erstattung einer insolvenznah an eine AG geleisteten Kaufpreisanzahlung haftet der Vorstand der AG nur dann persönlich, wenn […]

OLG Oldenburg, Urteil vom 10.02.2000 – 8 U 187/99

§ 631 BGB, §§ 631ff BGB, § 826 BGB Der Alleingesellschafter einer GmbH haftet deren Gläubigern wegen sittenwidriger Schädigung aus BGB § 826Bitte wählen Sie ein Schlagwort:BGBBGB § 826 auf Schadensersatz, wenn er die von […]