Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Willensmängel

BGH, Urteil vom 28. Juni 1953 – II ZR 265/51

BGB §§ 123, 138 a) Ein durch Machtmissbrauch zustande gekommener Gesellschafterbeschluss ist nicht nichtig, sondern lediglich anfechtbar. Das ist für den Fall angenommen worden, dass die Abstimmung durch interne Maßnahmen unzulässig beeinflusst wurde (RG JW […]