KG, Beschluss vom 19.10.2011 – 25 W 73/11

BGB § 139

Die Teilnichtigkeit einzelner Satzungsbestimmungen führt zur Nichtigkeit der gesamten Satzung. § 139 BGB kommt insoweit nicht zur Anwendung (vgl. nur; BGHZ 47, 172, zitiert nach juris, Rn. 39; Reichert, a. a. O., Rn. 455).

Schlagworte: Gesellschaftsvertrag, Kapitalgesellschaft, Kapitalgesellschaftsrecht, Nichtigkeitsgründe, Satzungsbestandteil

Kommentieren ist momentan nicht möglich.