Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Abweichend von § 48 GmbHG kombinierte Beschlussfassung

BGH, Urteil vom 16. Januar 2006 – II ZR 135/04

§ 48 GmbHG Eine kombinierte Beschlussfassung ist nur zulässig, wenn diese Entscheidungsform in der Satzung ausdrücklich vorgesehen ist. Der auf einer kombinierten Beschlussfassung beruhende Gesellschafterbeschluss ist erst mit der Feststellung des BeschlussergebnissesBitte wählen Sie ein […]

Thüringer OLG, Beschluss vom 09.01.2006 – 6 U 569/05

GmbHG §§ 47, 48; ZPO §§ 1029, 1032 1. Notwendiger Inhalt einer wirksamen Schiedsvereinbarung i.S.d. § 1029 ZPO ist die eindeutige Benennung des zuständigen Schiedsgerichts 2. Eine Beschlussfassung außerhalb der Gesellschafterversammlung im schriftlichen Verfahren ist gem. § […]