Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für BGB § 826

BGH, Beschluss vom 9. März 2021 – VI ZR 889/20

Für schädigendens Verhalten als sittenwidrig im Sinne von § 826 BGB ist in einer Gesamtschau dessen Gesamtcharakter zu ermitteln und das gesamte Verhalten des Schädigers bis zum Eintritt des Schadens beim konkreten Geschädigten zugrunde zu legen.

BGH, Urteil vom 25. Mai 2020 – VI ZR 252/19

BGB § 826Bitte wählen Sie ein Schlagwort:BGBBGB § 826 E, Ga, H a) Es steht wertungsmäßig einer unmittelbaren arglistigen Täuschung der Fahrzeugkäufer gleich, wenn ein Fahrzeughersteller im Rahmen einer von ihm bei der Motorenentwicklung getroffenen […]

BGH, Urteil vom 7. Mai 2019 – VI ZR 512/17

BGB § 826Bitte wählen Sie ein Schlagwort:BGBBGB § 826 (B, Gg); GmbHG § 43 a) Bei mittelbaren Schädigungen setzt ein Schadensersatzanspruch wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung gemäß § 826 BGB voraus, dass den Schädiger das Unwerturteil, […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 07.03.2019 – 14 U 26/16

§ 60 HGB, § 138 BGB, § 242 BGB, § 826 BGB, Art. 12 Abs. 1 GG, § 46 Nr. 8 GmbHG 1. Auch ein umfassendes gesellschaftsvertragliches Konkurrenzverbot für einen Minderheitsgesellschafter unterliegt einer Abwägung mit […]

BGH, Urteil vom 18. Januar 2018 – I ZR 150/15

BGB § 826Bitte wählen Sie ein Schlagwort:BGBBGB § 826 Gi, H; ZPO § 138 a) Der Kläger, der Schadensersatzansprüche auf eine ohne sein Wissen von seinem Bevollmächtigten getroffene Schmiergeldabrede stützt, genügt seiner Darlegungslast, wenn er […]

LG Trier, Urteil vom 06.06.2017 – 4 O 198/16

BGB § 826Bitte wählen Sie ein Schlagwort:BGBBGB § 826 Tenor 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Klägerin hat die kosten des Rechtsstreits zu tragen. 3. Das Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 110 […]

BGH, Urteil vom 20. November 2012 – VI ZR 268/11

§ 826 BGB Zur Haftung des GeschäftsführersBitte wählen Sie ein Schlagwort:HaftungHaftung des Geschäftsführers einer als Emissionshaus tätigen GmbH wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung von Kapitalanlegern durch Abgabe eines Garantieversprechens. Tenor Auf die Revision des Beklagten wird […]

BGH, Urteil vom 26. Oktober 2004 – XI ZR 279/03

§ 826 BGB, § 830 BGB, § 840 BGB Zu den Voraussetzungen der Beihilfe zur vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung von Kapitalanlegern durch den Geschäftsführer einer Optionsgeschäfte ohne ausreichende Risikoaufklärung vermittelnden GmbH. Tenor Die Revisionen der Beklagten […]

BGH, Urteil vom 15. Juli 2002 – II ZR 225/00

§ 276 BGB, § 276aF BGB, § 826 BGB 1. Der Alleingesellschafter einer GmbH, der einen Vertragspartner durch Vorspiegelung finanzieller Leistungsfähigkeit zum Vertragsabschluss mit der GmbH bewogen hat, haftet mangels Schädigungsabsicht nicht wegen vorsätzlicher sittenwidriger […]

BGH, Urteil vom 02. Februar 1999 – XI ZR 381/97

§ 826 BGB, § 830 BGB Zur Mittäterschaft einer Vermittlungs-GmbH und ihrer Geschäftsführer bei der vorsätzlich sittenwidrigen Schädigung von Anlegern bei Warenterminoptionsgeschäften. Tenor Auf die Revision des Klägers werden das Urteil des 4. Zivilsenats des […]