Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Firma

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 12. August 2019 – I-3 Wx 26/19

§ 6 Abs 1 HGB, § 13 Abs 3 HGB, § 18 Abs 2 S 1 HGB, § 18 Abs 2 S 2 HGB 1. Nach dem Grundsatz der Firmenwahrheit, wonach zum Schutz der Geschäftspartner, […]

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, Beschluss vom 10. Mai 2019 – 11 W 35/19

§ 11 Abs 1 S 1 PartGG, § 18 Abs 2 S 2 HGB, § 4 S 1 GmbHG, § 9c Abs 2 GmbHG 1. Ein über die Vermeidung einer Verwechslungsgefahr hinausgehender Gesetzeszweck ist für […]

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 08.03.2019 – I-3 Wx 207/18

§ 59 Abs 1 FamFG, § 382 Abs 4 S 1 FamFG, § 22 Abs 1 HGB, § 25 Abs 2 HGB, § 48 Abs 1 HGB, § 53 HGB 1. Hat der Personenteil einer […]

KG Berlin, Beschluss vom 17. September 2018 – 22 W 57/18

§ 11 PartGG, § 17 HGB Eine GmbH kann die Bezeichnung “Partners” nicht in der Firma verwenden. Das gilt jedenfalls dann, wenn die Bezeichnung als Hinweis auf einen Zusammenschluss mehrerer Personen verstanden werden kann. Im Zweifel ist […]

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 11. Januar 2017 – I-3 Wx 81/16

HGB § 18 Abs. 2 Die Verwendung eines Namens  (hier: des verstorbenen Urgroßvaters der Mehrheitsgesellschafter „L.D.“) in der Firma eines über das Internet handelnden Autohauses („A.L.D. GmbH & Co KG“) ist zur Irreführung im Sinne […]

Thüringer OLG, Urteil vom 25.03.2015 – 2 U 476/14

BGB § 12; HGB §§ 17, 19 1. Eine natürliche Person führt einen Namen im Sinne von § 12 BGB, eine juristische Person im Handelsverkehr ihre Firma (§ 17 HGB), zu der bei Handelsgesellschaften, die […]

OLG Frankfurt a.M., Beschluss vom 30.09.2014 – 20 W 241/13

HGB §§ 12, 106, 108; HRV §§ 17; FamFG § 58, 383 1. § 17 Absatz 1 Satz 1 HRV – als mögliche Grundlage für ein amtswegiges Tätigkeitwerden des Registergerichts – steht der Statthaftigkeit einer […]

Sächsisches Finanzgericht, Beschluss vom 09.01.2014 – 8 V 1834/11

§ 191 Abs. 1 Satz 1 Fall 1 AO und § 25 Abs. 1 Satz 1 HGB Die Ehefrau haftet nach § 191 Abs. 1 Satz 1 Fall 1 AO und § 25 Abs. 1 Satz 1 HGB […]

BGH, Beschluss vom 17. Dezember 2013 – II ZR 140/13

§ 25 HGB Die Firmenfortführung nach § 25 Abs. 1 HGB setzt voraus, dass eine Firmenbezeichnung weiter verwendet wird. Die Übernahme eines Handelsgeschäfts unter Fortführung einer bloßen Geschäfts- oder Etablissementbezeichnung löst dagegen keine Haftung nach […]

BGH, Versäumnisurteil vom 23. Oktober 2013 – VIII ZR 423/12

HGB § 25 a) Der in § 25 HGB geregelte Schuldbeitritt beruht nicht auf vertraglicher Vereinbarung, sondern tritt bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen nachträglich kraft Gesetzes ein (vgl. BGH, Urteile vom 8. Mai 1989 – II […]