Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für GmbHG § 43 Abs. 2

OLG Düsseldorf, Urteil vom 20. Dezember 2019 – I-17 U 22/18

Folge der Entlastung ist die dadurch bewirkte Präklusion etwaiger Schadensersatzansprüche der Gesellschaft gegen die Geschäftsführer, also das Entfallen solcher Ansprüche ohne Rücksicht auf ihre etwaige Berechtigung in sonstiger Hinsicht. Durch die Entlastung begibt sich die Gesellschaft des Rechts, aus den von der Entlastungsentscheidung umfassten Maßnahmen oder Versäumnissen der Geschäftsführer Rechtsfolgen gegen diese herzuleiten;