Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für objektive Auslegung eines Gesellschafterbeschlusses

Thüringer Oberlandesgericht, Urteil vom 29.08.2018 – 2 U 94/18

GmbHG §§ 40, 14, 16, 34, 2, 60, 66, 69; AktG § 246Bitte wählen Sie ein Schlagwort:AktGAktG § 246; ZPO §§ 935, 888 Tenor Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Landgerichts Meiningen vom […]

BGH, Urteil vom 6. März 2018 – II ZR 1/17

BGB §§ 133 C, 157 C, 705 Der Beschluss einer Publikumspersonengesellschaft ist nach seinem objektiven Erklärungsbefund auszulegen. Tenor Auf die Rechtsmittel der Beklagten werden das Urteil des 21. Zivilsenats des Kammergerichts vom 6. Dezember 2016 […]

OLG Köln, Urteil vom 25.02.1992 – 22 U 175/91

GmbHG § 15 1. Bei der Auslegung gesellschaftsvertraglicher Bestimmungen – hier: besondere Voraussetzungen für die Abtretung von GmbH-Geschäftsanteilen, GmbHG § 15 Abs 5 – können Äußerungen bei den vorausgegangenen Vertragsverhandlungen nur insoweit herangezogen werden, wie sie […]