Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für objektive Überlebensfähigkeit

BGH, Urteil vom 18. Oktober 2010 – II ZR 151/09

Fleischgroßhandel GmbHG § 64; InsO § 19 a. F. a) Macht der Insolvenzverwalter gegen den Geschäftsführer einer GmbH einen Ersatzanspruch nach § 64 Abs. 2 GmbHG a. F. (= § 64 Satz 1 GmbHG n. F.) geltend und […]

BGH, Beschluss vom 9. Oktober 2006 – II ZR 303/05

§ 19 Abs 2 InsO, § 64 Abs 2 GmbHG , § 286 ZPO Entgegen der Ansicht der Nichtzulassungsbeschwerde, die sich hierfür auf keine Belege in Rechtsprechung und Wissenschaft berufen kann, ist die Auslegung der […]

KG, Urteil vom 01.11.2005 – 7 U 49/05

§ 64 Abs 1 S 2 GmbHG, § 19 InsO, § 156 Abs 2 ZPO, § 531 Abs 2 ZPO Eine Überschuldung der Insolvenzschuldnerin im Sinne der §§ 64 Abs. 1 S. 2 GmbHG und […]

OLG Dresden, Urteil vom 21.09.2004 – 2 U 1441/04

§ 64 Abs 2 GmbHG, § 96 Abs 1 Nr 1 InsO 1. Gegen die Inanspruchnahme nach § 64 Abs. 2 GmbH kann der betroffene Geschäftsführer nicht einwenden, aufgrund der optimistischen Angaben eines in der […]

OLG Naumburg, Urteil vom 20.08.2003 – 5 U 67/03

§ 19 Abs 2 InsO, § 64 Abs 1 GmbHG, § 823 Abs 2 BGB 1. Die Überschuldung eines Unternehmens ist im Geltungsbereich des § 19 Abs. 2 InsO allein anhand des Ergebnisses der Überschuldungsbilanz […]

BGH, Urteil vom 29. September 1997 – II ZR 245/96

§ 11 GmbHG a) In der zur Ermittlung einer Unterbilanzhaftung des Gesellschafters aufzustellenden Vorbelastungsbilanz ist im Falle einer negativen Fortbestehensprognose für die Gesellschaft deren Vermögen im Zeitpunkt der Eintragung nicht zu Fortführungs-, sondern zu Veräußerungswerten […]

BGH, Urteil vom 07. November 1994 – II ZR 8/93

§ 263 StGB, § 276 BGB, § 823 Abs 2 BGB, § 826 BGB, § 130a HGB, § 172a HGB, § 177a HGB Auch hinsichtlich der subjektiven Seite des Konkursverschleppungstatbestandes schöpfen die Erwägungen des Berufungsgerichts […]