Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Rechtsmissbräuchliche Klageerhebung

BGH, Versäumnisurteil vom 22. Januar 2019 -II ZR 143/17

HGB §§ 161, 163 a) Das Recht des einzelnen Gesellschafters, im Wege der actio pro socio gegen einen Mitgesellschafter vorzugehen, ist beschränkt durch die Grundsätze der gesellschaftsrechtlichen Treuepflicht und kann sich unter diesem Blickwinkel nach […]

OLG Frankfurt, Urteil vom 13. Januar 2009 – 5 U 183/07

§ 242 BGB, § 826 BGB, § 53a AktG, § 121 AktG, § 186 AktG, § 246 AktG Bei einer rechtsmissbräuchlich erhobenen aktienrechtlichen Anfechtungsklage kann der Kläger gem. § 826 BGB schadensersatzpflichtig sein. Tenor Die […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 23. Januar 2002 – 20 U 54/01

§ 241 AktG, § 246 AktG, § 247 AktG, § 248 Abs 1 S 1 AktG, § 249 Abs 1 AktG, § 256 AktG, § 257 Abs 7 AktG, § 62 Abs 1 Alt 1 […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 10. Januar 2001 – 20 U 91/99 

§ 241 Nr 1 AktG, § 245 AktG, § 246 AktG, § 132 Abs 1 ZPO, § 249 Abs 2 ZPO, § 263 ZPO, § 295 ZPO 1. Die Erhebung der aktienrechtlichen Nichtigkeitsklage durch einen […]

BGH, Urteil vom 15. Juni 1992 – II ZR 173/91

§ 246 AktG Wird das Anfechtungsrecht des Aktionärs im Sinne des AktG § 246 rechtsmißbräuchlich ausgeübt, so führt dies nicht zur Unzulässigkeit der Klage sondern zu deren Unbegründetheit. Zutreffend geht das Berufungsgericht davon aus, daß […]