Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Sacheinlage

BGH, Urteil vom 19. Januar 2016 – II ZR 61/15

GmbHG § 19 Abs. 4 Eine verdeckte SacheinlageBitte wählen Sie ein Schlagwort:Sacheinlageverdeckte Sacheinlage einer Altforderung des Gesellschafters liegt sowohl dann vor, wenn erst die geschuldete Bareinlage eingezahlt und sodann zur Tilgung der Gesellschafterforderung zurückgezahlt wird, […]

OLG Celle, Beschluss vom 05.01.2016 – 9 W 150/15

GmbHG §§ 7, 19 1. Bei Gründung eine GmbH muss mit hinreichender Bestimmtheit feststehen, in welcher Weise der Gründungsgesellschafter die übernommenen Einlagen zu erbringen verspricht. 2. Verspricht ein GmbH-Gesellschafter bei Gründung die Erbringung einer Teilsacheinlage, […]

BGH, Beschluss vom 05. November 2007 – II ZR 268/06

§ 54 GmbHG, § 55 Abs 1 GmbHG, § 56 Abs 1 GmbHG 1. Der Charakter einer Sachkapitalerhöhung kann sich auch aus der mit dem Erhöhungsbeschluss in einer Urkunde zusammengefassten Übernahmeerklärung (§ 55 Abs. 1 GmbHG) ergeben […]

BGH, Urteil vom 14. Juni 2004 – II ZR 121/02

§ 5 Abs 4 GmbHG, § 56 GmbHG, § 27 Abs 2 AktG 1. Sacheinlagen können im GmbH-Recht – nicht anders als im Aktienrecht (vgl. § 27 Abs. 2 AktG) – nur Vermögensgegenstände sein, deren wirtschaftlicher Wert […]

BGH, Urteil vom 27. Februar 1975 – II ZR 111/72

§ 9 AktG, § 27 AktG, § 34 AktG, § 46 AktG, § 49 AktG       1. Ein Gründungsprüfer, der Sacheinlagen fahrlässig überbewertet hat, kann einem hierauf gestützten Schadensersatzanspruch nicht entgegenhalten, die Gesellschaft wäre bei richtiger […]

BGH, Urteil vom 02. Mai 1966 – II ZR 219/63

§ 5 Abs 3 GmbHG 1. Die in den Gründungsvertrag aufgenommene Übernahme der Passiven eines Unternehmens wird mit Abschluß des Gründungsvertrages wirksam und hat unmittelbare Wirkung für die GmbH. 2. Das Sacheinlageversprechen ist kein Kauf, […]