Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Sachverständiger

BGH, Urteil vom 15. März 2011 – II ZR 204/09

BGB § 823; GmbHG §§ 43, 64 a.F. a) Der Gläubiger trägt die Darlegungs- und Beweislast für den objektiven Tatbestand einer haftungsbegründenden Insolvenz- bzw. Konkursverschleppung und damit auch für die Überschuldung der Gesellschaft (vgl. nur BGH, Urteil […]

BGH, Beschluss vom 2. Juni 2008 – II ZR 67/07

GmbHG § 43, HGB §§ 114, 116, 161; ZPO § 286; GG Art. 103 a) Ein Gesellschafter, der sich bei seinem geschäftsführenden Handeln über die in der Gesellschaft intern zu beachtende Kompetenzordnung hinwegsetzt, haftet für die […]

BGH, Beschluss vom 5. November 2007 – II ZR 262/06

§ 64 Abs 2 S 2 GmbHG, § 138 ZPO a) Der Insolvenzverwalter genügt seiner Darlegungslast zum Merkmal der Überschuldung, wenn er eine Handelsbilanz mit dem Ausweis eines nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrages vorlegt und […]

BGH, Beschluss vom 21. Mai 2007 – II ZR 266/04

Art 103 GG, § 8 Abs 1 UmwG, § 16 Abs 3 S 1 UmwG, § 16 Abs 3 S 6 UmwG, § 69 UmwG, § 286 ZPO, § 402 ZPO a) Zur Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör, wenn der […]

BGH, Urteil vom 7. März 2005 – II ZR 138/03

§ 30 GmbHG, § 31 GmbHG, § 32a Abs 1 GmbHG 1. Verlangt eine GmbH oder in ihrer Insolvenz der Insolvenzverwalter von einem Gesellschafter Rückzahlung einer Leistung nach den Grundsätzen des Eigenkapitalersatzes, muß die Gesellschaft […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 26.05.2003 – 5 U 160/02

§ 43 GmbHG, § 70 BAT 1. Der Kläger hat seine Pflichten aus § 43 Abs. 1 GmbHG, wonach er „die Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes anzuwenden“ hat, verletzt. Geschäfte mit erheblichem wirtschaftlichen Gewicht – ein […]

BGH, Urteil vom 16. Januar 1984 – II ZR 36/83

HGB § 338 a) Das Verlangen auf Vorlage von Urkunden zum Zwecke der Einsichtnahme ist als „Minus“ in einem Antrag auf Herausgabe enthalten. b) Das Prüfungsrecht und Unterrichtungsrecht des stillen Gesellschafters erstreckt sich grundsätzlich auf […]