Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Selbsthilferecht nach § 50 Abs. 3 Satz 1 GmbHG

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, Urteil vom 22. Januar 2016 – 11 U 287/14 

§ 50 Abs 3 S 1 GmbHG 1. Das Selbsthilferecht des Minderheitengesellschafters einer GmbH nach § 50 Abs. 3 Satz 1 GmbHG ist erst dann verbraucht, wenn in einer beschlussfähigen Versammlung die Tagesordnung erledigt werden […]

BGH, Urteil vom 13. Mai.2014 – II ZR 250/12

BGB §§ 2205, 2211, 2212, 2216; GmbHG § 47 Abs. 4, § 50; HGB § 119 a) Die Ausübung der Gesellschafterbefugnisse einschließlich des Stimmrechts und der gerichtlichen Geltendmachung der Fehlerhaftigkeit von Gesellschafterbeschlüssen obliegt bei Anordnung […]

OLG Stuttgart, Beschluss vom 14.01.2013 – 14 W 17/12

GmbHG § 50 1. Ein Verstoß gegen § 50 Abs. 3 Satz 1 GmbHG führt zur Nichtigkeit der gefassten Beschlüsse, ohne dass es der Erhebung einer Anfechtungsklage bedarf (vgl. nur Zöllner, in: Baumbach/Hueck, GmbHG, 19. […]

OLG Düsseldorf, Urteil vom 12.07.2012 – I-6 U 220/11

GmbHG §§ 47, 48, 50, 51; AktG §§ 121, 241 ff.; ZPO § 256 1. Da eine Regelung im GmbHG fehlt, erfolgt die Geltendmachung von Beschlussmängeln nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der herrschenden Meinung im Schrifttum in […]

BGH, Beschluss vom 4. Mai 2009 – II ZR 169/07

GmbHG §§ 47, 48; ZPO § 256 a) Wenn das Ergebnis der Abstimmung in einer GmbH-Gesellschafterversammlung nicht durch einen Versammlungsleiter festgestellt ist, kann ein Gesellschafter durch Erhebung einer Feststellungsklage (§ 256 ZPO) klären, ob und mit welchem […]

OLG Zweibrücken, Urteil vom 09.05.2006 – 4 U 338/05

§ 241 Nr 1 AktG, § 823 Abs 1 BGB, § 1004 BGB, § 49 Abs 1 GmbHG, § 50 Abs 3 GmbHG, § 935 ZPO, § 940 ZPO Wird die Gesellschafterversammlung durch eine nicht […]

OLG Düsseldorf, Urteil vom 29. Juni 2001 – 17 U 200/00 

§ 29 GmbHG, § 42a Abs 2 S 1 GmbHG, § 50 Abs 3 GmbHG 1. Wenn die Gesellschaftermehrheit keine Gewinnverwendungsbeschlüsse faßt, von denen letztlich der Gewinnanspruch der Gesellschafter abhängt, kann dem Gesellschafter zwar ein […]

OLG München, Beschluss vom 21.02.2000 – 7 W 2013/98

Auch die in der GV vom 25.7.97 gefaßten Beschlüsse sind nichtig. Denn diese GV war von der Nebenintervenientin zu 1) einberufen worden, die dazu nicht befugt gewesen ist. Wie nämlich auch das Landgericht zutreffend angenommen […]

OLG Hamm, Urteil vom 07.10.1992 – 8 U 75/92

§ 935 ZPO, § 940 ZPO, § 34 GmbHG, § 38 GmbHG, § 46 Nr 5 GmbHG 1. Zur Vertretung der GmbHBitte wählen Sie ein Schlagwort:GmbHVertretungVertretung der GmbH im Verfügungsverfahren über die Wirksamkeit einer Abberufung […]

BGH, Urteil vom 7. Februar 1983 – II ZR 14/82

§ 50 Abs 1 GmbHG, § 50 Abs 3 GmbHG, § 121 Abs 2 AktG, § 241 Nr 1 AktG, § 51 Abs 3 GmbHG a) Der Beschluß der Gesellschafterversammlung einer GmbH ist in entsprechender […]