Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Sondervorteile

BGH, Urteil vom 3. Dezember 2013 – XI ZR 295/12

BGB §§ 826, 830 a) Die Qualifizierung eines Verhaltens als sittenwidrig ist eine Rechtsfrage, die der uneingeschränkten Kontrolle durch das Revisionsgericht unterliegt (BGH, Urteil vom 25. März 2003 – VI ZR 175/02, BGHZ 154, 269, […]

BGH, Urteil vom 28. Januar 1980 – II ZR 124/78

§ 60 GmbHG, § 243 Abs 2 AktG Das dem Auflösungsbeschluß vorausgehende Verhalten eines Mehrheitsgesellschafters, mit dem er diesen Beschluß vorbereitet hat, ist in eine Gesamtwertung der Wirksamkeit des Auflösungsbeschlusses mit einzubeziehen. Ein möglicher Unrechtsgehalt […]

BGH, Urteil vom 4. Oktober 1976 – II ZR 204/74

§ 47 GmbHG, § 242 BGB, § 46 Nr 5 GmbHG a) Bloße Zweifel an der Zweckmäßigkeit eines Gesellschafterbeschlusses, der sich aber immerhin noch im Rahmen des wirtschaftlich vertretbaren gehalten hat, vermögen die Anfechtbarkeit nicht […]

OLG Frankfurt, Urteil vom 28.02.1973 – 13 U 2/72

§ 291 Abs 1 AktG, § 311 AktG, § 292 Abs 3 AktG, § 243 Abs 2 AktG 1. Die Monatsfrist zur Klageerhebung kann als gewahrt angesehen werden, wenn die Klage des Aktionärs rechtzeitig bei […]