Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Treugeber

BGH, Urteil vom 29. September 2015 – II ZR 403/13

BGB §§ 242, 426; HGB §§ 110, 128, 161, 171, 172 a) Tilgen Treugeberkommanditisten ohne Verpflichtung im Innenverhältnis zur Gesellschaft Gesellschaftsverbindlichkeiten, können sie von der Gesellschaft jedenfalls dann nach § 110 HGB Aufwendungsersatz verlangen, wenn sie […]

BGH, Versäumnisurteil vom 20. Januar 2015 – II ZR 444/13

HGB § 161; BGB § 738 a) Es entspricht der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, dass im Falle einer so genannten offenen oder qualifizierten Treuhand die an der Gesellschaft Beteiligten ihr gesellschafterliches Innenverhältnis so gestalten können, […]

BGH, Urteil vom 5. Februar 2013 – II ZR 136/11

HGB § 161 a) Einem Gesellschafter steht aus seinem personengesellschaftsrechtlichen Mitgliedschaftsrecht ein Anspruch auf Auskunft über die Namen und die Anschriften der Mitkommanditisten und der Treugeber als seiner Vertragspartner zu. Der Senat hat bereits mit […]

KG, Urteil vom 21.01.2013 – 23 U 179/12

1. Hinsichtlich des Geschäftsanteils an einer GmbH kann ein Treuhandverhältnis begründet werden (vgl. BGHZ 141, 208-214 Rz. 17 nach Juris; Reichert/Weller, in: Münchener Kommentar zum GmbHG, Band 1, § 15 Rz. 208). Die Vereinbarungstreuhand zeichnet […]

BGH, Urteil vom 18. Oktober 2012 – III ZR 279/11

HGB § 128 a) Zwar ist ein Anspruch auf Befreiung von einer VerbindlichkeitBitte wählen Sie ein Schlagwort:BefreiungBefreiung von einer Verbindlichkeit grundsätzlich nicht abtretbar, weil die Leistung an einen anderen als den Freistellungsgläubiger nicht ohne Veränderung […]

BGH, Urteil vom 18.10.2012 – III ZR 150/11

§ 242  BGB, § 387 BGB, § 670 BGB, § 675 Abs 1 BGB, § 128 HGB a) Zum Ausschluss von Gegenrechten eines Anlegers aus einer Aufklärungspflichtverletzung des Treuhandgesellschafters einer Publikumspersonengesellschaft gegenüber dem Anspruch des […]

OLG Stuttgart, Urteil vom 10.10.2012 – 14 U 13/12

HGB  §§ 105, 161; BGB §§ 666, 675, 705, 716 1. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs stehen Gesellschaftern einer Publikums-GbR gegen diese nach § 716 Abs. 1 BGB Ansprüche auf Mitteilung von Namen und Anschriften […]

OLG Frankfurt a. M., Urteil vom 17.09.2012 – 23 U 190/11

BGB §§ 705 ff. 1. Gesellschafter einer GbR haften grundsätzlich akzessorisch für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft (vgl. BGHZ 146, 341 = NJW 2001, 1056; BGH, WM 2007, 110; WM 2007, 62 ff.; WM 2007, 1648, […]

BGH, Urteil vom 6. September 2012 – 1 StR 140/12

AO §§ 39, 41, 370; KStG § 8 1. Verdeckte Gewinnausschüttungen im Sinne des § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG sind bei einer Kapitalgesellschaft eingetretene Vermögensminderungen oder verhinderte Vermögensmehrungen, die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst […]

BGH, Urteil vom 24. Juli 2012 – II ZR 297/11

BGB §§ 670, 675 Abs. 1; HGB § 128, 172 a) In einer Publikumspersonengesellschaft, an der sich die Anleger im Rahmen eines Treuhandverhältnisses beteiligen können, ist im Außenverhältnis die Treuhandgesellschafterin Gesellschafterin der Fondsgesellschaft und daher […]