Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Verzichtsvereinbarung

BGH, Beschluss vom 18. Februar 2008 – II ZR 62/07

GG Art. 103; GmbHG § 43; BGB § 249; ZPO § 544 a) Zur Darlegungs- und Beweislast bei Schadensersatzansprüchen gegen einen GmbH-Geschäftsführer gemäß § 43 Abs. 2 GmbHG (vgl. BGHZ 152, 280). Das Berufungsgericht verkennt […]

OLG München, Urteil vom 21.12.2005 – 31 Wx 080/05, 31 Wx 80/05

BGB § 242Bitte wählen Sie ein Schlagwort:BGBBGB § 242, GmbHG § 51a Abs. 1, § 51a Abs. 3 1. Macht ein Gesellschafter, der im Zeitraum, auf welchen sich sein Auskunfts- und Einsichtsbegehren bezieht, einer der […]

Thüringer OLG, Urteil vom 01.09.1998 – 5 U 1816/97

GmbHG § 43 1. Wenn ein GmbH-Geschäftsführer im Gründungsstadium der Gesellschaft fast die gesamte Stammeinlage für die Herstellung einer Fertigungsanlage benutzt, ohne sich in ausreichendem Maße über die Sicherung der Finanzierung und den wirtschaftlichen Sinn […]

BGH, Urteil vom 28. Oktober 1993 – IX ZR 21/93

§ 82 KO, § 168 Abs 1 S 3 AktG, § 168 Abs 5 AktG, § 323 Abs 1 S 3 HGB, § 323 Abs 5 HGB, § 690 Abs 1 Nr 3 ZPO 1.1. […]

BGH, Urteil vom 20. März 1986 – II ZR 114/85

§ 11 Abs. 2 GmbHG Verletzt der Geschäftsführer seine der werdenden GmbH gegenüber bestehenden Pflichten, so haftet er dieser selbst aus § 43 GmbHG. a) Ein Verstoß gegen das Rückzahlungsverbot im Sinne von GmbHG § […]

BGH, Urteil vom 4. November 1968 – II ZR 63/67

§ 35 BGB, § 2 GmbHG, § 46 Nr 5 GmbHG a) Die Vereinbarung von Sonderrechten für einen GmbH-Gesellschafter bedarf der Einhaltung der für den Gesellschaftsvertrag vorgeschriebenen Form. b) Die Verzichtswirkung des Entlastungsbeschlusses erstreckt sich, […]