Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Vorratsgesellschaften

LG Düsseldorf, Urteil vom 11. Dezember 2020 – 10 O 366/19

Tenor Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger 67.680,61 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 29.11.2019 zu zahlen Zug um Zug gegen Abtretung der Ansprüche des Klägers […]

BGH, Beschluss vom 26. November 2020 – I ZB 11/20

Schiedsspruch

Aktiengesellschaft

Die Aktiengesellschaft kann Strukturvorteile für sich beanspruchen. Kleinteilige Stückelung des Grundkapitals in Aktien und erleichterte Übertragbarkeit der Aktien sind ebenso Vorteile der Aktiengesellschaft wie die mögliche Anonymisierung des Aktieninhabers. Der Aktionär verfolgt im Wesentlichen Anlageinteressen. […]

Vorratsgesellschaften

1. . Kauf von Vorratsgesellschaften Wir kooperieren mit einem Unternehmen, das garantiert lastenfreie Vorratsgesellschaften unter                                        www.Vorratsgesellschaft.com vertreibt. Individuell konfigurierte Gründungen von Gesellschaften nach Ihren Wünschen sind ebenfalls möglich. Vorratsgesellschaften stehen dort in der Rechtsform […]

FG Hamburg, Urteil vom 14.08.2013 – 2 K 125/12

§ 14 Abs 4 Nr 2 UStG, § 15 Abs 1 Nr 1 S 1 UStG, EGRL 112/2006 Art 226 Nr 3, EWGRL 388/77 Art 22 Abs 3 Buchst 6b Ist eine Vorratsgesellschaft noch im Handelsregister also […]

OLG Stuttgart, Beschluss vom 23.10.2012 – 8 W 218/12

AktG §§ 26, 181 1. Die der Gewährleistung der Kapitalausstattung dienenden Gründungsvorschriften des Aktiengesetzes einschließlich der Bestimmungen über die registergerichtliche Kontrolle sind auf die wirtschaftliche Neugründung einer sog. Vorrats-AG grundsätzlich entsprechend anzuwenden (vgl. Pentz in […]

FG Hessen, Urteil vom 18.10.2012 – 8 K 1694/09

GewStG § 2, KStG § 14 1. Ist eine Kapitalgesellschaft in ein anderes inländisches gewerbliches Unternehmen in der Weise eingegliedert, dass die Voraussetzungen des § 14 Nr. 1 bis 3 des KStG erfüllt sind, so […]

Hessisches Finanzgericht, Urteil vom 18.10.2012 – 8 K 1694/09

§ 2 Abs 2 GewStG 1999, § 14 S 1 Nr 1 KStG 1999 Werden im laufenden Veranlagungszeitraum die Anteile einer sog. als Vorratsgesellschaft gegründeten GmbH erworben, besteht wegen fehlender finanzieller Eingliederung am Beginn des […]

OLG München, Beschluss vom 17.10.2012 – 31 Wx 352/12

GmbHG § 19 1. Die erneute Leistung von Einlagen zum Zwecke der Heilung einer vor Inkrafttreten des MoMiG erbrachten verdeckten Sacheinlage stellt keine eintragungsfähige Tatsache dar. 2. Es besteht keine Pflicht zur Offenlegung betreffend Einlageleistungen […]

BGH, Urteil vom 6. September 2012 – 1 StR 140/12

AO §§ 39, 41, 370; KStG § 8 1. Verdeckte Gewinnausschüttungen im Sinne des § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG sind bei einer Kapitalgesellschaft eingetretene Vermögensminderungen oder verhinderte Vermögensmehrungen, die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst […]