Gerichtsurteile und Gerichtsbeschlüsse für Zumutbarkeit von Zeit und Ort

BGH, Urteil vom 27. April 2009 – II ZR 167/07

GmbHG §§ 47, 51a a) Gegen einen Vorratsbeschluss, mit dem einem Gesellschafter über ein konkretes Informationsbegehren hinaus Einsicht oder Auskunft für eine bestimmte Zeit, unter bestimmten Umständen oder in bestimmte Unterlagen verweigert wird, ist die […]

OLG Düsseldorf, Urteil vom 31.07.2003 – I-6 U 27/03, 6 U 27/03

§ 626 Abs 2 BGB, § 48 GmbHG, § 244 AktG 1. Der Beschluss vom 16. August 2002 leidet an einem formalen Mangel, da die Gesellschafterversammlung nicht am Sitz der GesellschaftBitte wählen Sie ein Schlagwort:GesellschaftSitz […]

OLG Brandenburg, Urteil vom 24.03.1999 – 7 U 249/98

§ 15 Abs 3 GmbHG, § 15 Abs 5 GmbHG, § 34 GmbHG, § 51 GmbHG, § 246 AktG, § 138 BGB, § 397 BGB, § 256 ZPO 1. Wird eine Abtretungsbeschränkung iSv GmbHG § […]

OLG Celle, Urteil vom 21. Mai 1997 – 9 U 204/96

§ 121 Abs 5 AktG, § 46 Nr 2 GmbHG, § 49 GmbHG Ein zur Anfechtung von Gesellschaftsbeschlüssen berechtigender Einladungsmangel liegt in der Wahl eines unzulässigen Orts der Gesellschafterversammlung, wenn hierdurch das Teilnehmerrecht eines Gesellschafters […]

LG Darmstadt, Urteil vom 25.11.1980 – 15 O 446/80

§ 48 GmbHG, § 241 Nr 5 AktG Die in einer an einem Sonntag stattfindenden Gesellschafterversammlung gefaßten Beschlüsse können das Teilnahmerecht eines Gesellschafters verletzen, weil eine nicht geschäftsübliche Versammlungszeit gewählt wurde.